Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Sony Music

Aktuelles zu: Kesha

Kesha zelebriert ihre künstlerische Neuerfindung

Kesha veröffentlichte am Freitag „Gag Order“, ihr fünftes Album und die Krönung der eklektischen und inspirierten Diskografie der GRAMMY-Nominierten.

„Gag Order“ (produziert von Rick Rubin, mit Kesha als ausführende Produzentin) wurde vom Rolling Stone als „ihre bisher gewagteste Musik“ bezeichnet. Kesha beschreibt das Album als vollmundige „Post-Pop“-Sammlung, die wie eine Bewusstseinsreise durch die psychedelischen, dunklen Tiefen der menschlichen Psyche fließt, um sich dann im reinigenden Licht zu sonnen, wenn sie schließlich die Oberfläche erreicht.

Die vorab veröffentlichten Tracks „Eat the Acid“ und „Fine Line“ haben die künstlerische Neuerfindung des Popstars angedeutet. The Fader nannte den ersten Track eine „warnende psychedelische Hymne“, während Bustle den Text des zweiten Tracks als „a jaw-dropper“ lobte. An anderer Stelle auf dem Album denkt Kesha über ihre Kämpfe mit Panikattacken in „Living In My Head“ nach, findet in „Happy“ Frieden in den Folgen der Konfrontation mit der eigenen Angst und teilt in „All I Need Is You“ eine Ode an die bedingungslose wahre Liebe (die an ihre geliebte Katze Mr. Peeps gerichtet ist).

„Gag Order“ fühlt sich an wie ein emotionaler Exorzismus, bei dem man die Dunkelheit in sich selbst ausgräbt und sich ihr stellt. Das Album wird durch eine experimentelle, weltfremde Produktion und eine lyrische Verletzlichkeit zum Leben erweckt, wie sie die Künstlerin noch nie zuvor geschrieben hat. Auf „Gag Order“ konfrontiert Kesha ihr eigenes Spiegelbild und findet in ihrer eigenen Stimme Kraft, mit wunderschönen, herzzerreißenden Ergebnissen.

In einem kürzlich erschienenen Album-Manifest (zu lesen HIER via Nylon) erklärte Kesha: „Ohne die Dunkelheit gibt es kein Licht. Also überlasse ich meiner Dunkelheit das Licht. Ich kann die Wahrheit nicht bekämpfen. Das Leben ist schwierig und schmerzhaft. Das ist es für jeden“, und fügte hinzu: „Ein Künstler existiert nicht, um andere glücklich zu machen. Ich glaube, ein Künstler gibt den Gefühlen, die wir alle haben, eine Stimme, eine Bewegung, eine Farbe. Den guten Emotionen und den unkontrollierbaren, verdammt miserablen.“

Kesha hat weltweit mehr als 14 Millionen Alben verkauft, ca. 6,9 Milliarden Audiostreams und 1,7 Milliarden Videostreams weltweit und hatte 9 Top-10-Hits in den Billboard Hot 100, darunter vier Nummer-1-Singles in den Top-40-Radios – „TiK ToK“, „Your Love Is My Drug“, „Die Young“ und „Timber“.

Fotocredit: Perron Roetinger
Sale
Gag Order
Gag Order
  • New Store Stock
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Rca International (Sony Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 6.04.2024 um 02:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert