Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Lightning Seeds "See You In The Stars"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Drei Löwen durch die Jahrzehnte

Bei Lightning Seeds denkt man natürlich zunächst an den Song „Three Lions“ mit dem Untertitel „Football’s Coming Home“ aus dem Jahr 1996. Die offizielle Hymne der englischen Mannschaft sollte dem Gastgeber zur siegreichen Heim-EM verhelfen. Hat nicht ganz funktioniert (das Ausscheiden gegen Deutschland im Halbfinale ist legendär) – aber der Song wurde nicht nur in England zum Nummer 1 Hit, sondern er etablierte sich weltweit als neue große Fußballhymne. Ende der 90er Jahre konzentrierte sich Sänger Ian Broudie auf seine Solokarriere, was zunächst das Ende der Band bedeutete. Aber anlässlich der Fußball-WM 2006 und der damit verbundenen Neuauflage von „Three Lions (Football’s Coming Home)“ vereinten sich die Lightning Seeds wieder.

Dabei sollte man jetzt nicht den Fehler machen, die Band auf sportliche Stadionhymnen zu reduzieren. Damit würde man ihnen ebenso wenig gerecht werden wie hierzulande Sportfreunde Stiller. Auf „See You In The Stars“ liefert die Band zehn recht sanft arrangiert, fröhliche Popsongs, die Broudie trotz seiner 64 Jahre mit hoher Stimme interpretiert. Da werden Erinnerungen an selige Britpop-Zeiten wach.

Fotocredit: Tom Oxley

„Emily Smiles“ beispielsweise ist ein großartiger Song mit einem klaren Fokus: es geht um menschliche Verbundenheit. “‘Emily Smiles’ is about miscommunication and lives being changed by small moments and random events”, erzählt Ian Broudie über den Song. “It’s about desperation and the distances between us being unlocked with the magic inside a smile.”

Man höre sich nur die musicalmäßig aufgearbeitete Hymne „Sunshine“ an. Broudie ist in der Lage, magische Songs zu schreiben und hat sich über fast vier Jahrzehnte hinweg einen unvergleichlichen Ruf erworben, weil er auch weiß, wie er die Songs anderer Künstler mitgestalten kann.

Kaum zu glauben, dass es mehr als ein Jahrzehnt her ist, dass Lightning Seeds ihr letztes Album veröffentlicht haben. Endlich können wir mit der Veröffentlichung von „See You In The Stars“ die Rückkehr feiern. Eigentlich ist es ein lupenreines Sommeralbum, doch es kann auch im goldenen Herbst ein glückliches Lächeln in die Gesichter zaubern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Produkte gefunden.