Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Quinlan Road

Loreena McKennitt "The Road Back Home"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Loreena hat den Weg zurück nach Hause gefunden

Seit beinahe 40 Jahren ist die kanadische Künstlerin Loreena McKennitt erfolgreich im Musikgeschäft unterwegs. Die Wurzeln für ihre Liebe zur keltischen Musik liegen dabei in den 1970ern, wo Loreena in Winnipeg die Aufnahmen von Bands aus England und Irland kennenlernte und gemeinsam mit anderen inspirierten Musikern erste Live Sessions erlebte. Nun hat sie im letzten Jahr gewissermaßen den Weg zurück nach Hause gefunden und mit der keltischen Gruppe The Bookends sowie der Cellistin und Sängerin Caroline Lavelle eine Reihe von Auftritten bei Folk-Festivals in ihrer Heimat Ontario gespielt, die ihren ersten musikalischen Erfahrungen sehr nahe kamen. Aufnahmen von zwei dieser Konzerte veröffentlicht Loreena nun auf ihrem aktuellen Album „The Road Back Home“.

Das Album enthält überwiegend traditionelle keltische Songs, von denen einige wie die zauberhafte Ballade „Mary & The Soldier“ oder das tänzerische „As I Roved Out“ zu Loreenas Lieblingsstücken gehören, die sie auch schon als Straßenmusikerin im Repertoire hatte. Die meisten Stücke wurden von ihr selbst arrangiert und sind geprägt durch ihren klare gefühlvolle Stimme und ihr virtuoses Harfenspiel. Langsame Songs wie Opener „Searching For Lambs“ oder „On a Bright May Morning“ verbreiten eine träumerische, beinahe mystische Stimmung, dazwischen gibt es aber auch beschwingte Lieder wie „The Star of the County Down“.

Auch einige Instrumentalstücke sind auf dem Album zu hören, die aus dem Repertoire der Band The Bookends stammen und von deren Musikern arrangiert oder im Fall von „Greystones“ sogar selbst komponiert wurden. Hier zeigt sich nochmals deutlich das Können der beteiligten Musiker und ein ebenso erfrischendes wie harmonischen Zusammenspiel aller Instrumente. Besonders das mitreißende „Salvation Contradiction“ mit seinem gegen Ende fast schwindelerregenden Tempo begeistert. Wunderschön auch der Ausklang mit dem instrumentalen „Sí Bheag, Sí Mhór“, das in die Ballade „Wild Mountain Thyme“ mündet, bei dem sich nicht nur alle Musiker und das Publikum im Refrain zu einem Chor vereinen, sondern als besonderer Gast auch Folk-Sänger James Keelaghan zu hören ist.

„The Road Back Home“ ist ein wirklich überzeugendes Live-Album, das stellenweise tatsächlich den Charme einer unbeschwerten spontanen Session von talentierten Musikern hat und auf jeden Fall die Schönheit traditioneller keltischer Musik zelebriert. Man kann sich – wie Loreena McKennitt selbst – in dieser Musik wunderbar zuhause und geborgen fühlen.

Loreena McKennitt - The Road Back Home
Loreena McKennitt – The Road Back Home
  • The Road Back Home
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Quinlan Road (Tonpool) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 15.04.2024 um 10:38 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert