Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Malte & Mezzo entdecken die Tiere in der klassischen Musik

Malte Arkona  •  Malte & Mezzo - Die Klassikentdecker
Veröffentlichungsdatum: 26.03.2021
Unsere Bewertung: 9 von 9 Punkten

Wenn es darum geht, Kindern die Freuden klassischer Musik nahe zu bringen, kann ich uneingeschränkt alles empfehlen, was Malte Arkona in diversen CD-Veröffentlichungen auf den Markt bringt. Seien es die “Orchesterdetektive” oder seine Aufnahmen unter “SWR Young Classix”. Ganz besonders aber gefällt mir das Zusammenspiel mit der Kunstfigur Mezzo. Das ist ein lustiges Männchen mit überaus großen Ohren, das sehr vorlaut und wissbegierig ist. Auch Erwachsene können viel von der unendlichen Fantasie Mezzos lernen, die sich im Dialog mit Malte immer wieder entfaltet.

Wer Kinder hat, kennt Malte Arkona beispielsweise vom “Tigerenten Club” und von der Show “Die beste Klasse Deutschlands”. Seine lässig erklärende Art ist nie anbiedernd. Er begegnet Kindern und stellvertretend für diese seinem Partner Mezzo stets auf Augenhöhe. So wird nicht mit erhobenem Zeigefinger erklärt, sondern man begibt sich auf eine gemeinsame Entdeckungsreise in die Welt der Musik.

Bei den beiden neuen Ausgaben der Reihe spielen Tiere eine große Rolle. Da ist zunächst Sergei Prokofjews orchestrale Erzählung “Peter und der Wolf”, die schon Generationen von jungen und alten Menschen begeistert hat. Damit es nicht allzu trocken wird, verwendet Arkona die erzählende Textfassung von Loriot. Aber wichtig ist auch die Rahmenhandlung: Bei einem Spaziergang durch den Wald, den Mezzo zunächst unendlich langweilig findet, erzählt Malte die spannende Geschichte – musikalisch eingespielt von der Dresdner Philharmonie. So wird die Spannung auf verschiedenen Ebenen an die jungen Hörer heran gebracht. Und auch Erwachsene werden ihre Freude an der Musik und der Geschichte haben. Ergänzt wird die CD durch zwei weitere Prokofjew-Aufnahmen: “Die Ferkelchen” und “Das hässliche junge Entlein”.

Während die Geschichte von “Peter und der Wolf” noch recht einfach zu vermitteln ist, geht es bei “Karneval der Tiere” ans Eingemachte. Die Orchester-Suite von Camille Saint-Saëns hat keinen erzählenden Charakter, sondern stellt in 14 kleinen Sätzen unterschiedliche Tiere vor. Es ist also nötig, für ein Hörspiel eine ganz neue Geschichte zu erfinden und alle Tiere darin unterzubringen. Das tun Malte und sein Co-Autor Martin Zeltner mit Bravour: Malte & Mezzo  treibt das Fernweh zum Flughafen. Hier schnuppern sie die große weite Welt.  Urplötzlich wird Mezzo von dem drängenden Wunsch angefallen, ein Geschenk aus Afrika zu erhalten. Statt materieller Güter gibt es eine Geschichte. Die Tiere einer kleinen Tierschule in Simbabwe wollen unbedingt den Karneval der Tiere in Paris erleben und machen sich auf den Weg. Die Reise wird zum großen Abenteuer und man begegnet allerlei Tierarten, deren Geheimnisse gelüftet werden wollen.

Malte Arkona stand selbst schon oft auf großen Konzertbühnen in Deutschland, Österreich und Luxemburg. Er moderierte Familienkonzerte, begeisterte Schulklassen und gewann bereits dreimal den ECHO Klassik für Hörspiele. Warum das so ist, wird schnell klar: Malte kann seine Begeisterung uneingeschränkt vermitteln und Menschen mitreißen. Die Hörspiel-Reihe “Malte & Mezzo” ist wirklich ein Genuss. Malte schlüpft in die diversen Sprecherrollen und stellt damit mühelos und virtuos das komplette Personal eines jeden Hörspiels. Am Ende hat man, ohne es zu merken etwas gelernt. Das ist Edutainment vom Feinsten und schönste Unterhaltung für die ganze Familie.

Die Reihe macht großen Spaß und ich bin begeistert vom Einfallsreichtum des Ideengebers. Geeignet ist sie ganz sicher für Kinder von 4-12 Jahren. Bald soll es ein ein Hörbuch rund um den Komponisten Robert Schumann geben. Ich freu mich drauf!