Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

The Damned "A Night Of A Thousand Vampires"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Tausend Vampire zu Halloween

Seit 1976 sind die britischen Rocker von The Damned in den Metiers Punk, New Wave und Gothic Rock zuhause. Als erste Punkband aus UK veröffentlichten sie eine Single (“New Rose”) und kurz darauf im Jahr 1977 das Album “Damned Damned Damned”. Zehn gewaltige Studioalben und ihre legendären Liveshows machten sie mit düsteren Texten sowie pathetischem Bariton-Gesang schnell auch zu Stars in der Gothic-Szene. So ist der aktuelle Live-Release genau das Richtige, um sich das Halloween-Wochenende möglichst stilvoll und gruselig zu gestalten.

Am 28. Oktober 2019 verwandelten The Damned die Bühne des renommierten London Palladium Theaters für eine Nacht in eine Vampir-Gruft. Die Punk-Ikonen, die sich immer musikalisch vielseitig präsentieren, lieferten einen wilden Ritt voller bildgewaltiger und musikalischer Highlights quer durch 40 Jahre Bandgeschichte. Das Livealbum erscheint jetzt genau drei Jahre später als 2CD inklusive Blu-ray der Show und als 2LP-Version.

Wie ein mystisches Musical startet das Konzert mit David Vanian allein zu Pianobegleitung und “Beauty Of The Beast”. Der Song führt zum Jubel des Publikums in das rockige “Wail For The Blackout” über und die Punk-Wurzeln kommen mit viel Energie durch. Natürlich gibt es Klassiker wie “Plan 9 Channel 7” aber auch die selten aufgeführten Cover “People Are Strange” und “Eloise”.

Die Liveshow ist wie ein Konzeptalbum aufgebaut, das die düsteren, horrormäßig gestalteten Songs der Band zusammenfasst und eine Geschichte erzählt, die auch Alice Cooper zur Ehre gereichen würde. Ich habe das Video noch nicht gesehen, aber die Innenseite der Vinylversion zeigt sowohl die Band in entsprechender Kostümierung während sich auch das Publikum entsprechend präpariert hat. Ein solches Konzert erlebt man von The Damned nicht oft!

Musikalisch geht es um einiges rockiger zu als Fans von The Damned das gewohnt sind. Schnelle Gitarrenläufe – okay, ein fetter Bass – ebenso vorhanden. Doch die Vocals haben sehr erzählenden Charakter. Man spürt, dass es ein Anliegen der Band ist, ihre Hörer und Zuschauer auf die düstere Story einzustimmen und diese mit viel Pathos zum Leben zu erwecken. Dazu gibt es alte Songs aber auch das recht aktuelle “Standing On The Edge Of Tomorrow”. Alles fügt sich zusammen zu einer untoten Einheit.

Es gibt ein Violinen-Duell und durchaus surrealistische Elemente. Die Punker zeigen alle Facetten ihres Könnens und fahren dazu auch ein Cembalo und beschwingte Bläserklänge (“Grimly Fiendish”) auf. “Dr Jekyll and Mr Hyde” treten ebenso auf wie der unvergessene Bela Lugosi. Der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt. Feuerschlucker und Trapezkünstler kann man auf dem Audio-Release natürlich nur erahnen, aber Vanian geht in seiner Rolle als Nosferatu auch stimmlich voll auf und singt sich glänzend durch alle Passagen.

Die Vinylversion lässt das Cover im Stil alter Gruselfilme in vollem Glanz erstrahlen und enthält zudem ein als Filmposter gestaltetes Konzertplakat der Show. Man spürt definitiv den Spaß und die Liebe zum Detail bei diesem Release. Absolut empfehlenswert für Freunde handgemachter und hintergründiger Rockmusik!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sale
The Damned - A Night Of A Thousand Vampires

Letzte Aktualisierung am 5.02.2023 um 06:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Reply

Your email address will not be published. Erforderliche Felder sind mit * markiert