Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

The Kinks "The Journey - Part 1"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Die einflussreiche Rockband feiert ihr 60-jähriges Jubiläum

Neben den Beatles, the Who und den Rolling Stones gelten the Kinks als eine der erfolgreichsten britischen Bands der 60er Jahre. Generationen von Musikern wurden von Songs wie „You Really Got Me“, „Sunny Afternoon“ und „Death of a Clown“ beeinflusst.

Die 1963 in Muswell Hill im Norden Londons von den Brüdern Ray und Dave Davies sowie ihrem Freund Pete Quaife gegründete Band, zu der Anfang 1964 dann auch Mick Avory stieß, avancierte schnell zu einer der die Musikszene prägenden Bands ihrer Zeit – und ihr Einfluss ist bis heute deutlich auf der ganzen Welt zu spüren.

Die Zahlen sprechen für sich selbst: The Kinks verbuchen weltweit über 50 Millionen verkaufte Tonträger und mehr als eine Milliarde Mal Streams auf ihrem Konto. Sie landeten mit fünf Singles in den TOP 10 der US-Charts, lieferten neun US-Top-40-Alben ab, siebzehn UK-Top-20-Singles und fünf UK-Top-10-Alben – wobei vier Alben den Gold-Status erreichten. Neben zahlreichen renommierten Auszeichnungen wurden sie in die „Rock & Roll Hall Of Fame“ und die „UK Music Hall of Fame“ aufgenommen. Der mehrfach preisgekrönte, legendäre Frontmann Sir Ray Davies gilt als einer der größten britischen Songwriter aller Zeiten.

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums wird die Band, ihre einzigartige Karriere und außergewöhnliches Schaffen mit einer Reihe von besonderen Aktivitäten auf der ganzen Welt gefeiert. Als essentiellen Bestandteil dieser zwei Jahre andauernden Kampagne veröffentlicht das Label BMG die Anthologie „The Journey“ in zwei Teilen.

Die Songs auf „Part 1“ wurden mit viel Bedacht und erstmals direkt von Ray, Dave und Mick aus der die Jahre 1964-1975 umfassenden, erstaunlich erfolgreichen Zeit ausgewählt. Die Compilation enthält unter anderem Hits wie „You Really Got Me“, „Waterloo Sunset“, „All Day And All Of The Night“, „Celluloid Heroes“, „Supersonic Rocket Ship“, „Dead End Street“ und „Death Of A Clown“ – allesamt von den Original-Masterbändern liebevoll remastered.

Dabei sind die Stücke nicht etwa chronologisch, sondern thematisch geordnet, was der Zusammenstellung ein ganz besonderes Flair verleiht. Themen wie die Identitätsfindung, der bittere Geschmack des Erfolgs, verlorene Seelen und Neustart geben Einblick in die Bandbiografie. Dazu ist der hübsch im Retro-Style aufgemachte Digipack mit klassischen Bandfotos angereichert und liefert Interview-Segmente zu den einzelnen Stücken.

„The Journey – Part 2“ wird später in diesem Jahr folgen und die weiteren Veranstaltungen und Aktivitäten zum 60. Geburtstag der Band werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CD1

Lieder über das Mannwerden, die Suche nach Abenteuern, das Finden einer Identität und eines Mädchens:

1. You Really Got Me (UK#1, 1964)
2. All Day And All Of The Night (UK#2, 1964)
3. It’s All Right (1964)
4. Who’ll Be The Next In Line (1965)
5. Tired Of Waiting For You (UK#1, 1965)
6. Dandy (Germany#1, 1966)
7. She’s Got Everything (1968)
8. Just Can’t Go To Sleep (1964)
9. Stop Your Sobbing (1964)
10. Wait Till The Summer Comes Along (1965)
11. So Long (1965)
12. I’m Not Like Everybody Else (1966)

Lieder über Errungenschaften, den bitteren Geschmack des Erfolgs, den Verlust von Freunden, die Vergangenheit, die zurückkommt und dich in den Hintern beißt:

13. Dead End Street (UK#5, 1966)
14. Wonderboy (1968)
15. Schooldays (1975)
16. The Hard Way (1975)
17. Mindless Child Of Motherhood (1969)
18. Supersonic Rocket Ship (UK#2, 1972)
19. I’m In Disgrace (1975)
20. Do You Remember Walter? (1968)

CD2

Tage und Nächte einer verlorenen Seele, Lieder des Bedauerns und des Reflektierens über glücklichere Zeiten:

1. Too Much On My Mind (1966)
2. Nothin’ In The World Can Stop Me Worryin’ ‘Bout That Girl (1965)
3. Days (UK#2, 1968)
4. Last Of The Steam-Powered Trains (1968)
5. Where Have All The Good Times Gone (1965)
6. Strangers (1970)
7. It’s Too Late (1965)
8. Sitting In The Midday Sun (1973)

Ein neuer Anfang, eine neue Liebe – aber hat man sich wirklich verändert? Immer noch getrieben von der Jagd und den Mädchen:

9. Waterloo Sunset (UK#2, 1967)
10. Australia (1969)
11. No More Looking Back (1975)
12. Death Of A Clown (UK#3, 1967)
13. Celluloid Heroes (1972)
14. Act Nice And Gentle (1967)
15. This Is Where I Belong (1967)
16. Shangri-La (1969)

The Journey-Part 2
The Journey-Part 2
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 17.11.2023 (Veröffentlichungsdatum) – Bmg Rights Management (Warner) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 um 15:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE