Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Katie Melua "Love & Money"

Unsere Wertung: 9 von 9 Punkten.

Katie Melua reflektiert auf ihrem neuen Album LOVE & MONEY über das Leben

Katie Melua – schon der Klang ihres Namens ruft ein wohlig warmes Gefühl hervor. Denn dieses stellt sich automatisch ein, wenn man der samtigen Stimme der britischen Sängerin mit den georgischen Wurzeln lauscht. Daran hat sich zum Glück auch nach über 20 Jahren mit ihrem aktuellen Album “Love & Money“ nichts geändert.

Die Aufnahmen entstanden während Katies Schwangerschaft, was vielleicht auch dazu beigetragen hat, dass viele Songs noch persönlicher und nachdenklicher sind als sonst. Dies beginnt bereits beim Opener „Golden Record“, der sich mit den verschiedenen Vorstellungen auseinandersetzt, was eigentlich ein glückliches und erfülltes Leben ausmacht. „Maybe it´s heaven and you just haven´t been here before“ – zu diesem Fazit kommt die Sängerin selbst. Und auch im weiteren Verlauf des Albums geht es immer wieder um die unscheinbaren, aber doch unglaublich bedeutenden Dinge im Leben – um die „Quiet Moves“, die einen besonderen Menschen ausmachen, einen schönen gemeinsam verbrachten Tag in in „Lie In the Heat“ oder Momente inneren Friedens in „Windows“. Im Titelsong „Love & Money“ schließlich singt Katie über die Verbindung zu ihrer Familie, die immer eine große Bedeutung hat, auch wenn sie zeitweise vielleicht nur darin besteht, Liebe und Geld nachhause zu schicken.

Die Songs sind überwiegend ruhig und akustisch arrangiert, allerdings mit einer beeindruckend großen Anzahl an Musikern umgesetzt. So sind neben akustischer Gitarre auch Violine, Orgel, Bass und vielfältige Percussion zu hören. Es gibt ein paar rhythmischere Stücke wie etwa „Darling Star“ mit seinen spannenden Pianoläufen oder das beschwingt fließende „First Date. Im Vordergrund steht immer Katies eindringlicher Gesang, der auch schwermütigen Titeln wie „Reefs“ oder „Those Sweet Days“ etwas tröstliches verleiht.

Die mir vorliegende Deluxe CD ist wie ein kleines Buch gestaltet und enthält neben den Lyrics stimmungsvolle Fotos, auf denen die Schönheit der Natürlichkeit und Schlichtheit zelebriert wird. Außerdem enthält sie vier Bonustracks: Die beiden wunderschönen Coverversionen „Watch Me“ (im Original von Labi Siffre) und „I Remember“ ( im Original von Molly Drake) , „Dann erinner ich“, eine deutsche Version von „Remeber Me To Forget“ im Duett mit Philipp Poisel, sowie „Love & Money“ in der Band Version. Das Album ist außerdem als normale Audio CD mit 10 Titeln und ebenso auf Vinyl erhältlich.

Mit „Love & Money“ ist Katie Melua einfach wieder ein wunderschönes Werk gelungen – voller Wärme, voller Poesie und voller nachdenklicher, aber auch wohltuender Botschaften. Ein Album wie eine warme Decke, mit der man es sich an einem kühlen Frühlingsabend gerne auf der Couch gemütlich macht!

Ultimate Collection
Ultimate Collection
  • New Store Stock
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 05.10.2018 (Veröffentlichungsdatum) – Bmg Rights Management (Warner) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 6.04.2024 um 03:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE