60 neue Acts fürs Reeperbahn Festival 2023 – Spieltage veröffentlicht

In knapp sieben Wochen startet das 18. Reeperbahn Festival! Somit bewegt sich das Line-Up des diesjährigen Live-Programms ganz allmählich auf die Zielgerade zu. Auf der Homepage des Reeperbahn Festivals sind ab sofort die Spieltage einsehbar, aus denen hervorgeht, welche Acts an welchem Tag spielen.

Hierzu gehören auch die heutigen weiteren 60 Bestätigungen, zu denen Fuffifufzich (DEU) zählt, die dem Thema Lovesongs gekonnt mit exzentrischem Songwriting, treffsicherem Wortwitz und sphärischen Synthie-Sounds ein postmodernes Update verpasst, ohne auch nur einmal in Kitsch abzudriften.

Ursprünglich im Rap-Game gestartet, sprengt der Wiener Shootingstar Bibiza (AUT) mit seinem Sound inzwischen die Grenzen zwischen Trap und Indie-Rock zu erheblich Größerem, wie sein zweites Album „Wiener Schickeria“ belegt, auf dem auch sein aktueller Hit „Opernring Blues“ zu finden ist.

Seit Veröffentlichung ihrer Debütsingle „Salsa“ im Oktober 2021 gehört Rapperin Wa22ermann (DEU) zu den Acts im deutschen Rap, denen einhellig eine große Zukunft vorausgesagt wird – kein Wunder, denn ihre bisher erschienenen 808-getränkten Banger liefern feministische Punchlines straight outta Berlin, von denen alle nur eines wollen: Mehr!

Ihre unglaubliche Stimme hat Psychedelic-Soul-Sängerin Baby Rose (USA) bereits Vergleiche als „die neue Nina Simone“ eingebracht, was jedoch eindeutig zu kurz greift, denn ihr zweites Album „Through and Through“ ist ein Manifest der Verlorenheit, das perfekt in unsere Zeit passt, aber auch aus jeder anderen Epoche hätte stammen können. Der Inbegriff des Qualitätsmerkmals „zeitlos“ also.

AUSSERDEM BESTÄTIGT:
The Staves (GBR), Bush.ida (DEU), Ichiko Aoba (JPN), Angie McMahon (AUS), Arkan45 (DEU), Fred Roberts (GBR), AUGN (DEU), ilayda (DEU), Bala Desejo (BRA), Pavelo & Schnell (DEU), Bärchen und die Milchbubis (DEU), Cam Kahin (CAN), Luna Morgenstern (DEU/NLD), Sans Soucis (ITA/GBR), Prima Queen (GBR), Thelma Plum (AUS), Woody (FRA/GBR), Chinchilla (GBR), Ailbhe Reddy (IRL), Kaktus Einarsson (ISL), Tramhaus (NLD), The Terrys (AUS), Chalk (IRL), William The Conqueror (GBR), Boy Bleach (GBR), Moses Yoofee Trio (DEU), YIKES (SWE), Circe (GBR), The Garrys (CAN), Rahel (AUT), Fiio (AUT), Cousines like Shit (AUT), La Sécurité (CAN), Boogey The Beat (CAN), Noah Derksen (CAN), T. Thomason (CAN), Maggie Andrew (CAN), Dump Babes (CAN), Evil Ebenezer (CAN), Julie Doiron (CAN), Terry Uyurak (CAN), The Trade-Offs (CAN), Brandon Howard Roy (CAN), NYSSA (CAN), Haviah Mighty (CAN), STORRY (CAN), Naya Ali (CAN), Anda Morts (AUT), Paula Paula (DEU), Aera Tiret (DEU), Ellevator (CAN), Willie Stratton (CAN), Kyle McKearney (CAN), Wolf Saga (CAN), Kuzi Cee (CAN), Diner Drugs (CAN).