Nick Mason’s Saucerful Of Secrets – Live At The Roundhouse

QUELLE» Promoteam Schmitt & Rauch
ARTIST»
LABEL» ,

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets: “Live At The Roundhouse“ wurde am 19. Mai 2019 aufgenommen. Der Mitschnitt präsentiert ein mitreißendes Konzert, bei dem Nick Masons Band vor ausverkauftem Haus den Sound der frühen Pink-Floyd-Ära wiederaufleben lässt. Die Musiker spielten im legendären Londoner Roundhouse Songs, die seit den späten 60er Jahren nicht mehr live zu hören waren sowie Titel außerhalb des Floyd-Repertoires.

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets: “Live At The Roundhouse“ wird am 17. April 2020 von Sony Music veröffentlicht und als Doppel-LP, Doppel-CD/DVD-Set und Blu-Ray erhältlich sein.

Wer den Konzertfilm, der den Auftritt dokumentiert und der in zwei der erwähnten Packages enthalten ist, auf der großen Leinwand erleben will, sollte sich den 10. März vormerken. An diesem Tag wird der Auftritt weltweit in ausgewählten Kinos zu sehen sein. Zu diesem Event gehört auch eine exklusive Fragen- und Antworten-Runde, in der Nick Mason und seine Band ausgewählte Fan-Fragen beantworten werden. Das Screening ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Trafalgar Releasing und Sony Music Entertainment, Tickets sind auf NickMasonFilm.com verfügbar.

Nick Mason, Gary Kemp, Guy Pratt, Lee Harris und Dom Beken, aka Nick Mason’s Saucerful Of Secrets, formierten sich, um Pink Floyd-Songs, die jahrzehntelang nicht mehr live zu hören waren (Songs aus der Ära vor dem Erscheinen von „Dark Side Of The Moon“) endlich wieder einmal vor Publikum darzubieten. Für Nick Mason bedeutete dies das Ende seiner mehrjährigen Bühnenabstinenz, da er seit 2007 nicht mehr aufgetreten war. Und so machte er den folgenschweren Vorschlag: “Lasst uns doch einfach in einen Proberaum gehen, ein paar Nummern spielen und sehen, was dabei rauskommt …”

Ein paar Monate später, am 20. Mai 2018, war der Pink-Floyd-Drummer zurück auf der  Clubbühne – zum ersten Mal seit 1967. Ort des Geschehens: das Dingwalls, ein Pub im Londoner Stadtteil Camden. Der Gig von Nick Mason’s Saucerful of Secrets wurde von Kritik und Publikum frenetisch bejubelt.

Noch in derselben Woche folgten drei Auftritte im Half Moon in Putney, in deren Anschluss eine Tour durch UK, Nordamerika und Europa angekündigt wurde, die sofort ausverkauft war. Für April und Mai 2019 wurden ein paar zusätzliche UK-Shows geplant, zwei davon im Roundhouse. Dort hatten Pink Floyd zum ersten Mal am 15. Oktober 1966 gespielt, auf der Launch Party des Underground-Magazins „International Times“.

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets: “Live At The Roundhouse“ fängt die Live-Atmosphäre perfekt ein. Die Aufnahme entstand nur knapp 500 Meter vom Dingwalls entfernt, fast genau ein Jahr nach dem ersten Auftritt der Band. Man spürt, dass die Musiker mit Spaß und Leidenschaft ans Werk gehen, lässt sich von ihrer Energie und Begeisterung anstecken, mit der sie die Songs performen.

Angefangen bei „Arnold Layne“, einem Titel der im Stil einer Garagenband dargeboten wird, über „Vegetable Man“ und die psychedelische Reise von „Interstellar Overdrive“, bis hin zu entspannt-spacigen Tracks wie „Atom Heart Mother“ oder „Green is the Colour“. – Die Verve, mit der Nick Mason’s Saucerful of Secrets alte Pink-Floyd-Songs wieder aufleben lassen, ist atemberaubend.

Unsere Nick Mason’s Saucerful Of Secrets Empfehlung

Live at the Roundhouse
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Col (Sony Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 19.02.2020 um 19:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API