Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Universal Music

Aktuelles zu: Niedeckens BAP

Niedeckens BAP veröffentlichen Single „Südstadt, verzäll nix“

Niedeckens BAP veröffentlichen Single „Südstadt, verzäll nix“ und kündigen neues Album „Zeitreise 81/82“ für den 26. April an – live aufgenommen in den Sartory Sälen in Köln.

Mit der Single „Südstadt, verzäll nix“ kündigen Niedeckens BAP ihr neues Album „Zeitreise 81/82“ für den 26. April an. Vierzig Jahre nach der Erstveröffentlichung ist die Anti-Gentrifizierungshymne so dringlich und aktuell wie zum Zeitpunkt ihres Entstehens.

»Ich weiß noch, wie du als ich e‘ Kind wohr ussochs«, singt Wolfang Niedecken, »Du hatts selvs Format, als du enn Trömmere loochs: irjendwie undefinierbar, jedenfalls nit kalkulierbar, du wohrs unmanipulierbar, wunderbar!«.

Als Niedecken den Song 1980 geschrieben hat, war die Kölner Südstadt gerade zum Sanierungsgebiet erklärt worden. Zum Symbol des Protests gegen diese Entwicklung wurde die Besetzung der ehemaligen Stollwerck-Schokoladenfabrik, »aber die Gentrifizierung war nicht mehr aufzuhalten«, sagt Niedecken.

Über vierzig Jahre später schreitet die Gentrifizierung urbaner Milieus weltweit ungebremst voran, die Mieten in den angestammten Kiezen der Großstädte werden zunehmend unbezahlbar, heterogene Gesellschaften verwandeln sich in homogene: Das kämpferische „Südstadt, verzäll nix“ ist leider so aktuell wie zum Zeitpunkt seines Entstehens. Die heutige BAP-Besetzung überführt den Song kongenial ins Hier und Jetzt, von seiner Dringlichkeit hat das Lied nichts verloren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Album »Zeitreise 81/82« wird am 26. April veröffentlicht. Aufgenommen wurde es an vier magischen Abenden in den Kölner Sartory-Sälen und es ist viel mehr als ein weiteres Live-Album. Wir hören: den Nukleus eines der zentralen Werke der deutschen Rockmusik, dringlich, relevant, elektrisierend. Niedeckens BAP hat diese Lieder revitalisiert. Für das Hier und Jetzt, die nächste Generation.

In jeder großen Karriere gibt es das ja: die eine prägende Werkphase, auf der alles fußt, was danach kommt. Die Jahre 1981/82 bildeten für BAP die Basis dieser Karriere. BAP erreichte mit dem im Oktober 1981 erschienen dritten Studioalbum »Für usszeschnigge!«, erstmals den ersten Platz der deutschen Charts. Nur ein gutes halbes Jahr später erschien das vierte Album »Vun drinne noh drusse« und verdrängte den Vorgänger von der Spitze der Charts.

Beide Alben wurden doppelt mit Platin ausgezeichnet, haben sich bis heute über eine Million Mal verkauft und enthalten mit »Kristallnaach« und »Verdamp lang her« die größten BAP-Hits überhaupt. Beide Alben sind längst zu einem Stück deutscher Rock-Geschichte geworden, sie wirken über Generationen, sind von zeitloser Bedeutung.

31 Songs haben Niedeckens BAP bei den Sartory-Konzerten gespielt, die 21 Lieder aus »Für usszeschnigge« und »Vun drinne noh drusse« wurden ergänzt um »Affjetaut«-Klassiker wie »Ne schöne Jrooß« und Songs aus dem legendären Live-Album »Bess demnähx«. Die Arrangements der meisten Stücke sind fluide bei größtmöglichem Respekt vor den Originalversionen und der damaligen BAP-Besetzung.

BAP sind keine Jukebox ihres eigenen Katalogs, das würde nicht zu einer Band passen, die vor allem an der Gegenwart interessiert ist. Auch die Band ist ein fluider Körper, ein Kollektiv aus BAP-Veteranen wie dem Bassisten Werner Kopal, dem Keyboarder Michael Nass, der Multiinstrumentalistin Anne De Wolff, zu denen sich der vortreffliche Gitarrist Ulrich Rohde, der Saxofonist und Multiinstrumentalist Axel Müller, der Schlagzeuger Sönke Reich, der Posaunist Franz Johannes Goltz und der Trompeter Benny Brown gesellen.

Fotocredit: Tina Niedecken

Zeitreise 81/82 live:

  • 02.11.2024 Augsburg, Kongress im Park
  • 03.11.2024 Heilbronn, Harmonie
  • 05.11.2024 Reutlingen, Stadthalle (ausverkauft)
  • 06.11.2024 München, Circus Krone (ausverkauft)
  • 07.11.2024 Leipzig, Haus Auensee
  • 09.11.2024 Berlin, Tempodrom
  • 10.11.2024 Hannover, Kuppelsaal
  • 11.11.2024 Bielefeld, Stadthalle
  • 12.11.2024 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
  • 14.11.2024 Wuppertal, Historische Stadthalle (ausverkauft)
  • 15.11.2024 Koblenz, CGM Arena
  • 16.11.2024 Trier, SWT Arena
  • 17.11.2024 Mannheim, Rosengarten (ausverkauft)
  • 19.11.2024 Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus
  • 20.11.2024 Zürich, Theater 11
  • 22.11.2024 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
  • 23.11.2024 Ulm, Congress Centrum
  • 24.11.2024 Bochum, RuhrCongress
  • 25.11.2024 Münster, Halle Münsterland
  • 27.11.2024 Nürnberg, Meistersingerhalle
  • 28.11.2024 Frankfurt a.M., Jahrhunderthalle (ausverkauft)
  • 29.11.2024 Freiburg, Konzerthaus
  • 30.11.2024 Stuttgart, Liederhalle (ausverkauft)
  • 02.12.2024 Hamburg, Laieszhalle
  • 03.12.2024 Hamburg, Laieszhalle
  • 04.12.2024 Kiel, Wunderino Arena
  • 06.12.2024 Bremen, Metropol Theater (ausverkauft)
  • 07.12.2024 Düren, Arena
  • 08.12.2024 B-Sankt Vith, Triangel
  • 09.12.2024 Wetzlar, Buderus Arena
  • 12.12.2024 Köln, LANXESS Arena
  • 13.12.2024 Köln, LANXESS Arena
Zeitreise/ Live im Sartory (3CD)
Zeitreise/ Live im Sartory (3CD)
  • Zeitreise/ Live im Sartory (3CD)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Vertigo Berlin (Universal Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 15.04.2024 um 04:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert