Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Metallica-Download-Festival-Hockenheimring
Urheber/Fotograf: Martyna Wisniewska

Coach Party mit der neuen Single “FLAG” (Feel Like A Girl) inkl. Video

Coach Party  - Quelle: Better Things

Das bahnbrechende Indie-Quartett Coach Party aus der Isle of Wight hat die neue Single “FLAG” (oder “Feel Like A Girl”) via Chess Club Records veröffentlicht. “FLAG” ist die erste neue Veröffentlichung von Coach Party nach der gefeierten “After Party” EP Anfang des Jahres. Der Track ist eine wilde Mischung aus kratziger, roher Energie und mitreißenden Gitarrenriffs und spiegelt die Solidaritätsbekundungen der Frontfrau Jess Eastwood wider. Jess erklärt: “‘FLAG’ is a song for those who know what it’s like to feel unsafe, objectified or hurt by someone. It’s an intense anger where you just want to see that person suffer as much as they made you suffer.  It takes you to the point where you’ll do anything to protect the people around you from this person, whether you know them or not. Look out for your mates.” 

Trotz des Weltgeschehens erlebten Coach Party letztes Jahr einen echten Durchbruch, der mit einer Reihe von “Ones to watch”-Tipps (The Daily Star, Dork, The Observer, Radio X) begann und in der Veröffentlichung von der “After Party” EP gipfelte – mit der Single “Everybody Hates Me”, die der Band ihre erste BBC Radio 6 Music-Playlist einbrachte. Die Band wurde daraufhin in die Maida Vale Studios der BBC eingeladen, um die allererste Live-Session nach den Pandemic Restrictions für Jack Saunders von Radio 1 aufzunehmen. Coach Party wurden auch konsequent in der Introducing Show des Senders (Gemma Bradley) sowie von der legendären Tastemakerin Annie Mac und der neuen Moderatorin von Future Sounds Clara Amfo gefeiert.

“FLAG” wird von einem Video begleitet, das unter der Regie von Dan Broadley entstanden ist. Coach Party erzählen dazu: “‘FLAG’ is our ode to out of date scum buckets who hold on to a dangerously distorted set of morals (or lack of), and who should be dealt with firmly. The song speaks for itself, but, for us, Dan’s concept and vision for the storyline further strengthens the important, relevant and aggressive message of the song. And it was sick to dress up like Jane Austen stuff. We always have a lot of fun making videos, and with this one we’re stoked to have been able to get out of our comfort zone and push some boundaries. You can catch Jess in the new season of Upton Manor.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Coach Party wuchsen auf der Isle of Wight auf (“es ist nur eine Frage der Zeit, bis man so ziemlich jeden auf der Insel getroffen hat”, sagt Eastwood) – als begeisterte Musikfans, kreuzten sich schließlich ihre Wege: sie arbeiteten in den gleichen Venues, spielten zusammen und trafen sich bei denselben Gigs. Coach Party wurde schließlich gegründet, nachdem Jess Eastwood und Gitarristin Steph Norris beschlossen hatten, gemeinsam Musik zu machen. Schnell wurde klar, dass das Songwriting und die Verbindung der beiden etwas Besonderes war, und so stießen Gitarrist Joe Perry und Schlagzeuger Guy Page dazu. Musikalisch lassen sich Coach Party von einer breiten Palette von KünstlerInnen inspirieren, fühlen sich aber immer wieder zu Nirvana, Sonic Youth und The Strokes sowie zu zeitgenössischen KünstlerInnen wie Wolf Alice, The Big Moon und Tame Impala zurückgeführt. Letztendlich kommt Coach Partys Hauptantrieb, Musik zu schreiben und zu spielen, aus “dem oft unterhaltsamen Kampf des Lebens”.

Die Band lebt und arbeitet immer noch auf der Isle of Wight (Jess auf einem Bauernhof, Guy in einem Musikstudio und Steph & Joe in Cafés) und beschreibt das Leben auf der Insel als phasenweise sowohl großartig als auch wirklich frustrierend. Die Eröffnung des neuen Veranstaltungsortes Strings hat die Energie der Live-Musik in der Gegend erhöht und den Anstoß für Coach Partys bahnbrechendes erstes Angebot “Oh, Lola” im Jahr 2019 gegeben.

Das Debüt der Band, die 6-Track-EP “Party Food” (2020), führte zu einer immer spannender werdenden Zusammenarbeit mit Chess Club – einem Label, das für die Entdeckung neuer Talente bekannt ist und bei dem in letzter Zeit Alfie Templeman und Phoebe Green unter Vertrag genommen wurden.