Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Aktuelles zu: The Clockworks

Hauptfigur im Film seines eigenen Lebens

The Clockworks kündigen ihr langerwartetes Debüt-Album „Exit Strategy“ für den 10. November 2023 an. „Exit Strategy“ wurde von Bernard Butler in den Abbey Road Studios und den Love Electric Studios aufgenommen und folgt auf eine Reihe von gefeierten Single-Releases und Support-Touren, z.B. von den Pixies!

EXIT STRATEGY dreht sich um einen Protagonisten, der auf der Suche nach einem Sinn von Galway nach London zieht und sich sicher ist, dass die Lösung darin liegt, als Hauptfigur im Film seines eigenen Lebens seine Umgebung zu verändern und als jemand zu handeln, der er nicht ist. Das Album verspricht Begegnungen mit manipulativen Bossen, bösen Werbeagenturen, einen gebrochenen Pakt, um nach Australien zu fliehen, Zusammenstöße mit dem Gesetz, betrügende Freunde, drogenabhängige Jugendliche, Herzschmerz, Paranoia, Angst vor den sozialen Medien und einen betrunkenen Sänger, der als Jesus verkleidet ist.

James McGregor erklärt die Entstehung des Albums und den filmischen Einfluss: „Wir waren uns immer sicher, dass das Album mehr sein sollte als die Summe seiner Teile, also beschlossen wir, die Welt eines Films mit dem Titel Exit Strategy zu schaffen. Wir haben uns das Album als eine Reihe von Schnappschüssen vorgestellt, die die Geschichte einer Gruppe von Charakteren erzählen, die versuchen, durch das Leben zu navigieren.“

Mehr von einer Philosophie als von einem Sound geprägt, verweben The Clockworks Pop-Sensibilitäten mit lauten, Post-Punk- und Rock-beeinflussten Stilen. Die Songs wirken schwülstig und düster, haben aber oft eine epische, nostalgische Qualität. Sie stellen poetische Introspektion neben witziges Küchendrama und schaffen so etwas Intensives, aber Verspieltes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Clockworks wurden in Galway gegründet und leben in London. Sie bestehen aus James McGregor, Sean Connelly, Damian Greaney und Tom Freeman. Die einstimmige Entscheidung, in der britischen Hauptstadt Fuß zu fassen, erwies sich als richtig. Das Quartett zog 2019 um und wurde fast über Nacht von dem Single-Label Creation23 unter Vertrag genommen.

Vom NME als „shit hot“ beschrieben und von CLASH für ihren „ferocious sense of purpose“ gelobt, gewann die Band schnell an Boden mit einer Reihe Singles wie „Feels So Real“, „Enough Is Never Enough“, „Can I Speak To A Manager?“, „Endgame“ und „Advertise Me“. Die Band wurde von The Guardian, The Independent und Hot Press hochgelobt und erhielt wiederholt Unterstützung von nationalen Radiosendern, darunter Annie Mac von BBC Radio 1, Steve Lamacq von BBC 6 Music und Iggy Pop, neben Simon Le Bon, John Kennedy von Radio X, RTÉ 2FM und dem legendären Rodney Bingenheimer von Sirius XM.

Mit ihren mitreißenden Live-Auftritten in ganz Europa haben The Clockworks auf großen Festivals wie Pukkelpop, Eurosonic, Electric Picnic und The Great Escape überzeugt. Die Band spielte auch im Liverpooler Sefton Park mit Kings of Leon, trat in der Sky 1-Sendung Soccer AM auf und absolvierte 2022 eine Reihe von US-Terminen mit Pixies und UK-Support-Shows mit The Reytons und Inhaler.

Nach einer ausgedehnten Tournee durch Großbritannien Ende 2022 entschied sich die Band, ins Studio zu gehen, um ihr erstes Album aufzunehmen. „Exit Strategy“ wird unabhängig auf ihrem eigenen Label Life and Times Recordings veröffentlicht und besteht aus 13 Tracks, die in den Abbey Road Studios und Love Electric aufgenommen wurden, wobei Bernard Butler als Produzent mitwirkte. Dieses Debütalbum zeigt eine facettenreiche Band, die einerseits an ihre Grenzen stößt und andererseits die Grenzen ihrer Philosophie auslotet.

Fotocredit: Oscar J Ryan
Exit Strategy
Exit Strategy
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Life and Times Recordings (Rough Trade) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 19.06.2024 um 16:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert