Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

Andreas Schleicher – Vocalcoach, Popolski-Sänger, Songwriter mit neuer CD

Andreas Schleicher  •  Herz Hirn Hose
Veröffentlichungsdatum: 26.06.2020
Unsere Bewertung: 6 von 9 Punkten

Der Name Andreas Schleicher mag den wenigsten ein Begriff sein, doch wenn man seine Vita liest, gibt es einige Aha-Erlebnisse: Er arbeitete als Sänger und Gitarrist bereits mit Künstlern wie Jennifer Rush, Sasha, Max Mutzke, Gentleman, Johnny Logan oder Max Giesinger. Zudem ist er regelmäßig Vocalcoach bei Masked Singer (Pro7), United Voices (SAT1) und X-Factor (VOX). Als Comedian war er mit „Der Popolski Show“ in Person des Sängers Andrzej für den deutschen Fernseh- und Grimme-Preis nominiert. Aktuell verbreitet er auch ohne Musik positive Energie, beispielsweise als Speaker und Sänger für GedankenTanken.

Für sein Debütalbum “Mädchen gegen Jungs” hat er bereits einen ungewöhnlichen Weg gewählt und die gleichen Songs in zwei Versionen aufgenommen: Mit unterschiedlichen Gruppierungen (logischerweise weiblich bzw. männlich), aber von ihm selbst gesungen. Sehr beschauliche Songs, aber durchaus gelungen. Das zweite Album trägt den ungewöhnlichen Titel “Herz Hirn Hose”.

Textlich geht es um Sehnsüchte, persönliche Geschichten und Ziele, aber auch um Alltagsdramen oder Verlust. Schleicher erzählt Alltagsgeschichten in Songs wie “Die Liste”, über eben jene Bucketlist, welche gefüllt ist mit Dingen, die man immer schon mal tun wollte, “Buzz Aldrin”, den zweiten Mann auf dem Mond, der Wunsch des Menschen sich einfach mal zu “Verkriechen” oder den “Flaschengeist”.

Es finden sich auch sehr optimistische Stücke wie “Tanz es weg” oder naive Kuriositäten wie das etwas nervige “Metro”. Andreas Schleicher hat die deutsche Popmusik nicht neu erfunden – alles hat man so oder so ähnlich schon einmal gehört. Die Texte sind nicht gerade tief gehend, scheinen aber authentisch zu sein. Besonders “Kurz vor 8” und “Kurz nach 10” gefallen mir gut: Gedanken eines Künstlers, die den Konzertabend einrahmen. Wie geht es dem Sänger, bevor es losgeht? Wie fühlt er sich nach dem Konzert?

Musikalisch erscheint mir das Album oft zu gewollt lustig und aufgesetzt. Fast schon schlagermäßig. Doch das mag Geschmackssache sein. Alles in allem ein solides Deutschpop-Werk mit Luft nach oben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden