Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Ferryhouse Productions

Benne "Zuhause"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Benne erzählt aus seinem Leben – herrlich wehmütig

Benedikt Ruchay wurde 1989 in Heilbronn geboren. Nach einem Aufenthalt in Argentinien studierte er an der Popakademie Baden-Württemberg und veröffentlichte im Jahr 2015 sein Albumdebüt. Seitdem hat er sich in der Szene als melancholischer Singer-Songwriter etabliert. Wie Bendzko und Poisel ist er kein Mann der lauten, hymnischen Töne. Stattdessen liefert er eine konstante Sanftheit, relativ leise Arrangements und vor allem eine sehr poetische Bildsprache. Damit schafft man es nicht an die Chartspitze und in die Radio-Playlist, aber ganz tief in die Herzen der Fans und der Freunde deutscher Songpoeten.

„Zuhause“ ist bereits das vierte Studioalbum und liefert (mal wieder) alles, was ich an diesem ganz besonderen Künstler liebe. Er schreibt authentisch und ohne Schnörkel aus seinem Leben oder zumindest von Situationen, die man mit seiner Person verbinden könnte. So gibt es viele nostalgische Momente wie bei „In The Air Tonight“, das Anekdoten vom Erwachsenwerden mit der musikalischen Biographie eines Phil Collins-Songs verbindet. „Jemand anders“ berichtet ehrlich und nachvollziehbar von der Situation einer „verbotenen Liebe“. Textzeilen wie „Das hier ist nicht für mich“ gehen in ihrer Schlichtheit direkt unter die Haut.

Das Album handelt von Wandlungen in Zeiten von Widrigkeiten. Es geht dem Gefühl nach, heimisch zu werden. Ein Zuhause zu finden, in sich selbst und in der Welt. Trotz aller Widerstände, die das Leben bereithält. Es erzählt von Menschen, die uns bewohnen. Auch wenn sie nicht mehr bei uns sind. Von den Versuchen und Versuchungen, die zwischen Freiheit und Verbundenheit liegen. Von schierer Freude und tief empfundenem Verlust. Es widmet sich dabei den Zweifeln und Ängsten, die unser Innerstes bewegen, wie auch den fast unscheinbaren Veränderungen, den feinen Haarrissen in unseren Beziehungen. Mal beobachtend, mal biografisch erzählend ist „Zuhause“ das bislang persönlichste Album des Musikers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geprägt hat Benne die Pflege seiner Eltern, insbesondere seiner Mutter, die er nach schwerer Krankheit beim Sterben begleitet hat. »Was bedeuten schon mehr Tage des Lebens, im Vergleich zu einem Tag, den man wirklich mit Leben füllen kann?«, erinnert er sich an die Zeit zurück, die ihm offenbarte, wie verletzlich wir alle sind.

Der Song „Lichtjahr“ ist mit sanft pulsierenden Beats produziert. Und ich liebe Textzeilen wie dessen Eröffnung: „Als ich 5 war, hab ich gedacht, dass Papa beim Rauchen die Wolken macht“. Es geht um das Vergehen der Zeit, mit 13, mit 17, mit 18 – und die Erkenntnis „vielleicht ist ein Lichtjahr einfach nur ein Herzschlag“. Die Beschreibung kleiner Momente reicht aus, um ganze Songs zu füllen, wie bei „Hula Hoop“ oder „Auf dem Weg verloren“. Das ist Bennes ganz eigene Zauberkraft.

Für „Ich schreib dir“ und die Akustik-Version des älteren Songs „Hollywood“ hat er sich die Sängerin Revelle mit an Bord geholt. Im Duett sind beide sanfte Stimmen ganz groß. Bennes Songs und seine Texte greifen unmittelbar ans Herz. Akustische Gitarrensounds mischen sich mit elektronischen Klängen und rustikaler Direktheit in den Arrangements. Alles scheint auf dem Album organisch miteinander verbunden zu sein – und am Ende bleibt die Erkenntnis aus „Lichtjahr“: „Vielleicht ist die Ewigkeit in zwei Stunden vorbei, doch das was du gerade flüsterst, fühl ich für immer.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Benne Live 24

  • 19.04. Hannover, Lux
  • 20.04. Hamburg, Knust
  • 21.04. Berlin, Hole44
  • 23.04. Leipzig, Werk 2
  • 24.04. Dresden, Puschkin
  • 26.04. Frankfurt, Nachtleben
  • 27.04. Stuttgart, Cann Club
  • 28.04. Köln, Yard Club
Sale
Zuhause
Zuhause
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Ferryhouse Productions (Rough Trade) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 25.03.2024 um 21:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert