Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Sportfreunde Stiller "Jeder nur ein X"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Wo Fußball ist, sind die Sportfreunde nicht weit

Der Bezug der Indie-Rockband Sportfreunde Stiller zum Fußball war dem Trio quasi in die Wiege gelegt. Namensgeber der Band war Hans Stiller, Trainer der Bezirksligamannschaft SV Germering (bei München), in der Peter Brugger und Florian Weber lange Zeit Fußball spielten. Ihre frühen Alben trugen Titel wie “So wie einst Real Madrid”, “You Have to Win Zweikampf” sowie “La Bum” und der Song “’54, ’74, ’90, 2006” (später mit der Jahreszahl 2010 nochmal neu aufgelegt) wurde zur Fußballhymne schlechthin.

Doch auf Dauer geht es nicht gut, wenn sich Musiker über eine Sportart definieren. Das mussten die Sportfreunde schmerzlich erfahren. Seit dem letzten Album sind sechs Jahre vergangen und zwischenzeitlich war von einer längeren Auszeit die Rede. Ein Comeback gab es aber bei Rock am Ring 2022 und dort wurde auch überraschend ein neues Album angekündigt. Es gab eine wirklich schwermütige Ansage von Peter Brugger, der mit ehrlichen Worten von einer fetten Krise der Band erzählte und dass man kurz vor dem Ende stand. Die Anfrage der Festivalmacher sei gerade rechtzeitig gekommen, um dem Trio wieder eine Perspektive zu geben.

Dass “Jeder nur ein X” also gerade kurz vor der WM in Katar erscheint, mag Zufall sein. Zumindest springt man textlich nicht auf den WM-Zug auf, auch wenn es mit “Hand in Hand” eine Hymne zum Zusammenhalt gibt, die aber vielseitig einsetzbar ist. “Ich scheiss’ auf schlechte Zeiten” erzählt vom Wunsch, endlich wieder was zu erleben, und “Du bist eine Bank” gibt den Parolen auf manchen Parkbänken einen halbherzigen Sinn.

Es sind 13 Songs über das Leben in seiner unglaublichen Vielseitigkeit. Mal wird’s politisch, mal privat, mal komisch. Der Albumtitel passt dazu. Man sagt: Jeder nur ein Kreuz. Wieder spürt man diese Mehrdeutigkeit, mit der die Band so gerne agiert. Man könnte bei diesem Albumtitel an Wahlen denken. An Wahlfreiheit. Auch daran, dass jeder sein eigenes Kreuz zu tragen hat. Und dann natürlich auch an den schwarzen Humor des Monty-Python-Films “Das Leben des Brian”. Das Interessante aber ist: Jede dieser Assoziationen passt, zur Band – und zur Platte.

Und wie klingt das? Die ungehobelten Gitarrenbretter, mit denen die Sportfreunde zu Beginn ihrer Karriere das Publikum gegen die Wand klatschten, sind weniger geworden. Das Album beginnt stattdessen mit Soundtüfteleien und Akustikgitarre, mit Off-Beats und Bläsersounds. Geblieben aber sind die charismatischen Vocals, die immer leicht hysterisch klingt. Und eine starke Rock-Attitüde zieht sich durch die komplette Tracklist.

Alles in allem ist “Jeder nur ein X” ein fröhliches und optimistisches Album. Die Sportfreunde sind zurück, so wie sie gegangen sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sportfreunde Stiller - Jeder nur ein X
Sportfreunde Stiller – Jeder nur ein X
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 um 01:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.