City And Colour spielen am 17.06.2013 in der Jugend-Kultur-Kirche Sankt Peter in Frankfurt/Main

Konzert - City and Colour in Frankfurt am Main
DATUM» 17.06.2013
ARTIST»

Der erste richtige Sommertag im Jahre 2013 treibt die Massen in Frankfurt in die Innenstadt oder an den Main. Aber eine Handvoll freut sich darauf in eine Kirche zu gehen und einem Konzert zu lauschen. Schnell wird beim Anblick des Publikums klar: Wer keine Tattoos hat, gehört hier zur Minderheit. Man folgt dem Trend der Hauptperson des heutigen Abends. Dallas Green steht unter seinem Bandnamen „City And Colour“ im Frankfurter Sankt Peter auf der Bühne.

Bereits eine gute halbe Stunde vor Einlass sitzen die ersten Fans im Schatten der einstigen Kirche mitten im Zentrum der Stadt am Main. Mit rund 500 Besuchern ist die Location komplett ausverkauft. Die Tickets waren schon innerhalb von zwei Tagen vergriffen. Den Abend eröffnet die Band Twin Forks und nachdem sich über die Hitze beschwert wird und der Fehlstart des ersten Songs weggelacht ist, geht es los. Die Band überzeugt mit einer Mischung aus Folk- und Countrymusik und bringt das Publikum schon einmal in Bewegungslaune. Unter anständigem Applaus endete das Set nach etwa 45 Minuten.

Pünktlich um 21 Uhr entert ein gut gelaunter Dallas Green samt vier Mitmusikern die Bühne. Das Set besteht aus einer sehr ausgewogenen Mischung aus alten Songs und welchen, die gerade erst mit dem Album „The Hurry And The Harm“ – wie „Harder Than Stone“ – auf den Markt gekommen sind. Aber gerade bei den älteren Songs wie „Waiting“ ist das Publikum sehr begeistert. Es wird viel mitgesungen oder mitgeklatscht.

Konzert - City and Colour in Frankfurt am Main

Zur Zugabe – eröffnet durch „Body In A Box“ –  bittet dann Dallas Green das Publikum für – wenigstens einen – Song die etlichen Handies und Kameras weg zu stecken und das Konzert für immerhin diesen einen Song direkt zu erleben. Und nicht: „instead of watching a shitty version on your computer“. Nach gut 100 Minuten ist das Konzert dann beendet. Vielen Leuten sieht man an, dass sie die sehr gute Show genossen haben. Aber man sieht ihnen auch an, dass sie froh sind, endlich aus der gut 35Grad warmen Location raus zu kommen. Nicht nur eine(n) hat es während des Konzertes von den Füssen gezogen.

Fakt ist: Wer einmal die Chance geboten bekommt, City And Colour zu sehen, nein… zu erleben, dem sei dies dringend anzuraten. Als nächstes besteht diese Möglichkeit beim Doppelfestival Hurricane/Southside am kommenden Wochenende!

Die Fotos der Show findet ihr hier:  City and Colour Fotos aus Frankfurt