Ein Schrei geht durch Köln – Joe Cocker am 22. April 2013 in der Lanxess Arena, Köln

DATUM» 22.04.2013
ARTIST»
VENUE»

Ca. 10.300 Fans warten auf den Weltstar Joe Cocker mit der rauchigen Stimme!

Wie es eben meist ist, müssen sie aber noch ein bisschen Geduld haben, denn zuerst kommt Johannes Oerding und Band. Noch nicht so sehr bekannt, aber der junge Mann erzählt, dass Joe Cocker sich ihn und seine Band als Vorgruppe ausgesucht hat.

Die Band besteht aus neben Johannes Oerding, der neben dem Gesang noch eine Gitarre beisteuert, aus Bassist, Gitarrist, Keyboarder und Schlagzeuger und sie machen ihre Sache richtig gut. Er weiß schon ganz gut, wie man das Publikum anspricht. Obwohl, wie er erzählt, noch nie vor so einen großen Publikum gespielt hat. Man merkt es ihm nicht an. Er präsentiert seine Songs mit einer klaren Stimme und natürlich einer sehr guten instrumentalen Begleitung. Songs wie „Denn wenn die Welt“ und „Zurück“ lassen die Zeit des Wartens sehr unterhaltsam vorbei gehen. Mit viel Applaus verlassen sie die Bühne.

Setlist von Johannes Oerding

  • Denn wenn die Welt
  • Erste Wahl
  • Wir sind Magneten
  • Traurig aber wahr
  • Engel und
  • Zurück

Dann tut sich auf einmal was im Mittelgang. Lange Leitern hängen von einer Schwebetribüne herunter und dann klettern 3 Leute in die Höhe. Das zusätzlich Besondere an diesem Abend ist, dass während dieser Show eine Live-DVD aufgenommen wird. Dementsprechend haben die Besucher am Eingang schon kleine LED-Lämpchen erhalten, damit die Stimmung noch etwas intensiver gestaltet werden kann.

Und dann geht es los ….

Ein Schlagzeug, ein Gittare, ein Keyboard, eine  Hammondorgel und Bongos – Besetzung  und später noch ein Saxophonist, der die Instrumente Mundharmonika sowie Akkordeon super beherrscht – alles Männer. Aber an dem Bass eine Frau. Dann noch 2 Background-Sängerinnen und jetzt kommt er Mr. Joe Cocker! Man sieht schon, dass er seit Woodstock 1969 älter geworden ist, aber man muss erst abwarten, ob man es auch hört und sieht. Das Publikum steht auf, um ihn, wie es ihm gebührt, zu begrüßen.

Sein Startsong ist „I come in peace“ aus seinem aktuellen Album. Dann folgt „Feelin‘ alright“ aus der Zeit von Woodstock. So wechselt es mit den Songs und das Publikum größtenteils zwischen 50 und 70 genießt die Sitzplätze und hört intensiv zu. Bei dem Song „ Up where we belong“ kommt eine Aufforderung das die LED-Leuchten aktiviert werden sollen und die Lanxess-Arena gleicht einem Lichtermeer. Spätestens bei den Liedern  „You can leave your hat on“ und „Unchain my Heart“ wird teils richtig mit gerockt. Nicht nur junges Publikum kann das! *smile*

Und dann kommt die Spannung auf. Die Hammondorgel spielt und sicher wissen fast alle in diesem Raum jetzt kommt der legendäre Song von Woodstock „With a litte help from my friends“! Jetzt stellt sich raus, ob er es noch kann … den Schrei, den er in diesem Song loslässt, dass die Wände wackeln. Wir sehen einen Mann, der nicht mehr die langen Haare hat wie früher, der die Schulterbewegungen reduziert hat auf rythmische Fingerbewegungen, aber seine Stimme, sein Sound, sein Schrei, unverkennbar nach fast 50 Jahren, als der den eigentlichen Beatles-Song zu seinem gemacht hat. Joe Cocker in seiner ganzen prachtvollen Darstellung!

21 Songs, ohne Pause, ich bin gespannt auf die DVD! Eine tolle Leistung und ich war dabei!

 Setlist Joe Cocker Fire It Up Tour 2013

  • I come in peace
  • Fellin‘ alright
  • The letter
  • When the night
  • You love me back
  • I’ll be your doctor
  • Up where we belong
  • Come together
  • Eye on the prize
  • You don’t need a million Dollars
  • You are so beautiful
  • Younger
  • Fire it up
  • N’oubliez jamais
  • You can leave your hat on
  • Unchain my heart
  • With a little help from my friends

Zugabe:

  • Summer in the city
  • Hard knocks
  • Cry me a river

Zugabe 2:

  • You don’t know what you’re doing to me