Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Max Giesinger 28.03.2023 Saarlandhalle / Saarbrücken

Max Giesinger feiert die Gegenwart 2023 – in der Saarlandhalle Saarbrücken

Ursprünglich sollte die Show von Max Giesinger in Saarbrücken vor drei Jahren stattfinden. Vier mal ist sie verschoben worden – jetzt war es endlich so weit. Und Max brachte von Beginn an seine Freude darüber zum Ausdruck. Strandkorb- und Picknick-Konzerte waren okay, sagte er, aber es geht doch nichts um den hautnahen Kontakt zum Publikum. Und so zelebrierte er diesen Kontakt vor 3.000 Zuschauer*innen in der Saarlandhalle vom ersten bis zum letzten Moment.

Zunächst war aber ein feiner Support an der Reihe. Florian Künstler begann seine halbstündige Show mit den Worten „Ich heiße wirklich so“. Wäre ja auch bescheuert, wenn man sich den Künstlernamen Künstler gibt. Sehr redselig war er allein an der Gitarre, die er immer wieder nachzustimmen versuchte. Dabei war es absolut egal, dass einige Töne nicht 100 % sauber waren, denn es war seine Stimme, die das Publikum von Beginn an in den Bann zog. Eigentlich aus Berlin stammend lebt er aber in Lübeck und ließ sich über die lange Reise von dort ins Saarland aus, wobei er ein ganzes Stephen-King-Hörbuch konsumiert habe.

Mit „Leise“ begann der Set und genau so verhalten klangen auch die übrigen Songs. Florian ist ein Mann der ruhigen, sentimentalen Worte. Und er hatte zu jedem Stück eine Geschichte zu erzählen. Von seinem Leben als Pflegekind und der Liebe zu den Ersatz-Großeltern, die er in „Tausend Raketen“ besang. Die Textzeile „Wenn du jetzt glücklich bist“ wurde zum krassen Moment, denn tausende Anwesende schleuderten ihm diese entgegen und man konnte ihm das Glück ansehen. Die aktuelle Single, die man in den Medien hört, ist „Kleiner Fingerschwur“, doch darauf konnte man ihn nicht reduzieren. Auch schwierige Themen verschwieg er nicht und thematisierte in „Vergiss die guten Tage nicht“ eine zeitweilige Depression, die der Pandemie geschuldet war. Kein Wunder, wenn eine Musikerkarriere kurz nach dem Start so ausgebremst wird.

Am 28. April 2024 wird Florian auf seiner Solotour in Saarbrücken spielen – im Kleinen Klub. Wenn nur ein Zehntel der Anwesenden fleißig Tickets kauft, wird das Konzert vielleicht in die Garage hochverlegt. Es wäre dem sympathischen Künstler zu wünschen! Man fand ihn den ganzen über in Selfie-Laune mitten im Publikum. Ein schöner Start in einen grandiosen Abend – und die Saarlandhalle war begeistert.

Setlist – Florian Künstler, 28.3.2023, Saarlandhalle Saarbrücken

  • Leise
  • Kleiner Fingerschwur
  • Gegengewicht
  • Tausend Raketen
  • Vergiss die guten Tage nicht
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für Max Giesinger wurde ein Vorhang herunter gelassen, um den Start seiner Show ordentlich abfeiern zu können.Die musikalische Sause startete mit „Das Wunder sind wir“ hinter dem Vorhang und man sah die Band als Schattenspiel. Dann war Max auf der Bühne, grenzenloser Jubel und der Vorhang fiel. Schon beim zweiten Song „Legenden“ nahm er sein obligatorisches Bad in der Menge – und es sollte nicht das letzte bleiben. Max Giesinger war schon immer ein nahbarer Künstler, der absolut bodenständig geblieben ist. Selbst bei Strandkorb-Konzerten begab er sich mitten aus Gelände und spielte einen Akustik-Set. Und jetzt, wo alles wieder möglich ist, will er gefühlt jedem Anwesenden zumindest einmal am Abend ganz nah sein. Das macht sein Wesen aus.

Jeder hat seine Highlights. Bei mir war es der melancholisch-nostalgische Song „Die Reise“, der die Biografien von Freunden und unterschiedliche Lebenswege besingt. Auch Max‘ Karriere war nicht ohne Tiefen, als er beispielsweise Wohnzimmerkonzerte spielte, um sein Album „Laufen lernen“ zu produzieren, weil keine Plattenfirma ihn unterstützen wollte. Jetzt hat er es geschafft und mit einem Song wie „Wenn sie tanzt“ ist er in aller Munde – wortwörtlich, denn jede Textzeile wird stimmgewaltig mitgesungen.

Wie gewohnt gab es in der Mitte des Sets einen Ausflug auf die B-Stage beim Mischpult. Dort sang Max in das große Rund zunächst den ganz neuen Song „4000 Wochen“, der die Vergänglichkeit eines Lebens behandelt. Zuerst a cappella, dann sanft am Piano. Mucksmäuschenstill war es da zeitweise, gefolgt von dem englischen Stück „More To This Life“, das er normalerweise im Duett mit Michael Schulte, heute aber zusammen mit Gitarrist Matze sang.

Zurück auf der Bühne gab es zunächst ein „Happy Birthday“ für eine 18jährige Zuschauerin aus der ersten Reihe, dann ging es akustisch weiter mit „Auf das was da noch kommt“ und dem Titelsong der Tour „Irgendwann ist jetzt“. Passende Momente für Max, um viel aus seiner Biografie zu erzählen, von seiner Heimat gar nicht so weit weg (Karlsbronn) und seinem neuen Zuhause Hamburg.

Schließlich wurde es spaßig, denn im Stil einer Karaoke-Bar gab es eine Song-Lotterie, bei der das Geburtstagskind als Glücksfee fungieren durfte. Aus einer Trommel mit Hunderten von Zetteln wurde gezogen und das Ergebnis musste dann auf jeden Fall gespielt und gesungen werden. Das glückliche Händchen zog zwei wunderbar unterschiedliche Titel, nämlich „Time Of My Life“, bei dem Max und Matze im Sopran-Duett glänzen konnten, und „Highway To Hell“, bei dem auch die letzten ungewollt mitgeschleppten Männer wach wurden und rockig abfeierten. Die zufällige Choreografie des Abends hätte nicht besser sein können.

Mit dem sentimentalen „Zuhause“ endete nach 90 Minuten der Hauptteil des Konzerts in einem Meer aus Papierschnippseln. Für die Zugaben ging es ebenso beschaulich wieder auf die B-Stage. Es gab das ruhige „Das letzte Prozent“ und einen akustischen Mitsing-Gitarrenpart für „80 Millionen“ das dann aber mit voller Band auf der Hauptbühne fortgesetzt wurde. „Für immer“ beendete das herausragend gute Konzert und Max Giesinger hatte mal wieder gezeigt, wo seine Stärken liegen: in der Kommunikation mit dem Publikum und der Auswahl von Themen, die alle angehen und berühren. Das Saarland ging beseelt nach Hause!

Setlist – Max Giesinger, 28.3.2023, Saarlandhalle Saarbrücken

  • Das Wunder sind wir
  • Legenden
  • Die Reise
  • Für dich, für mich
  • Irgendwo da draußen
  • Wenn sie tanzt
  • 4000 Wochen
  • More To This Life
  • Kalifornien
  • Auf das, was da noch kommt
  • Irgendwann ist jetzt
  • The Time of my Life (Cover)
  • Highway To Hell (Cover)
  • Roulette
  • Zuhause
  • Das letzte Prozent
  • 80 Millionen (akustisch)
  • 80 Millionen (mit Band)
  • Für immer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vier Einhalb
Vier Einhalb
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 20.05.2022 (Veröffentlichungsdatum) – Bmg Rights Management (Warner) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 23.03.2024 um 15:07 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE