Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.
Urheber/Fotograf: Christoph Köstlin

Max Giesinger – Strandkorb am Bostalsee – 9.9.2021 – Konzertbericht

Max Giesinger  -  09.09.2021  -  Bostalsee / Nohfelden

Nachdem im Saarland bis vor kurzen das Strandbad am Losheimer See zum Open-Air-Gelände für diverse Picknickkonzerte umgewandelt wurde, ist jetzt der nicht weit davon entfernte Bostalsee an der Reihe. Seit 6. September steht dort eine riesige Bühne. So groß, dass man von jedem der aufgestellten Strandkörbe einen perfekten Blick auf das Konzertgeschehen hat. Im Gegensatz zu den Picknickdecken sitzt man hier in trauter Zweisamkeit ziemlich abgeschottet vom restlichen Publikum. Zumindest hat dieses Konzept den Vorteil, dass man auch bei kaltem und nassem Wetter noch recht geschützt in seiner kleinen Insel ist. Essen und Getränke werden direkt an den Platz gebracht – sehr gemütlich also.

Beim Konzert von Max Giesinger spielte aber das Wetter mit. Als er pünktlich um 20 Uhr mit “Auf das was da noch kommt” startete, konnte man die letzten Sonnenstrahlen genießen. Max ist auf Akustik-Tour und kommt mit ungewöhnlicher Besetzung: Steel Guitar, Cello, Trompete und Posaune ergänzen die Stammband. So kann er seine Songs in schöne filigrane Arrangements packen. Man kennt das schon von der Akustikversion des (noch) aktuellen Albums “Die Reise”, das ursprünglich 2018 erschienen ist und dann 2020 als neue Version mit akustischer Ausrichtung ziemlich verändert wurde. Zum Guten, wie ich finde.

Weiter ging es mit “Legenden” und dazu zelebrierte Max ein ausgiebiges Bad in der Menge. Zwar mit Corona-Abstand, aber doch relativ hautnah. Sehr sympathisch und bodenständig präsentierte er sich. So ist man das seit Jahren gewohnt. Weiter ging es mit “Die Reise”, was Max zum Anlass nahm, in Erinnerungen zu schwelgen: Vor zehn Jahren war er schon mal am Bostalsee, beim Seefest. Viel weniger Zuschauer, aber schon mit dem Erfolg von “The Voice of Germany” im Rücken.

Da passte auch der Song “Für dich” – ganz aus der Anfangszeit. Die Band präsentierte ihn in der Version von Ilse DeLange, so wie diese das Stück bei “Sing meinen Song” zum Country-Ohrwurm umfunktioniert hatte. Die akustische Instrumentierung gab dieser Neuversion den letzten Schliff.

Mit “Der letzte Tag” und “Deine Zweifel” folgten zwei neue Tracks, die auf dem in Kürze erscheinenden vierten Album vertreten sein werden. Jetzt saß der Sänger ganz allein am Piano. Auch den Hit “Wenn sie tanzt” startete er balladesk, führte ihn aber schnell in eine große Version mit Bläsern über.

Das musikalische Geschehen wurde durch ein Weltreise-Medley aufgelockert: Max und die Band nahmen die Zuschauer mit drei Coverversionen mit nach Kuba (“Despacito”), in die USA (“Englishman in New York”) und nach Griechenland (“Griechischer Wein”). Nach dieser ausgelassenen Schlagerstimmung wurde es zum Ende des Konzerts aber wieder ruhiger: Den neuen Song “In meinen Gedanken” widmete Max der Oma. Das nächste Album scheint sehr persönlich zu werden. “Zuhause” und “Rucksack” schlossen das Konzert nach 90 Minuten vorerst ab.

Im Zugabenblock machte Max sich Gitarre spielend wieder auf den Weg von der hohen Bühne rein ins Publikum. Zunächst gab es “Wonderwall” instrumental, dann auf Wunsch einer Zuschauerin “Wicked Game” (im Original von Chris Isaak), das Max mit Bravour meisterte und in eine Kurzversion von “Nie besser als jetzt” überführte. Als auch noch jemand nach den Stones rief, spielte er “Angie” an. Für seine Fans macht Max wirklich alles möglich.

Überraschend interpretierte er “Über den Wolken”. Das wirkte wundervoll in dieser Spätsommeratmosphäre. Auch der große Hit “80 Millionen” startete akustisch an der Gitarre, wurde dann aber in der Komplettversion mit Band fortgeführt. Nach zwei Stunden Konzertlänge beendete “Für immer” den Set.

Max Giesinger hat seinen Zuschauern ein großes Konzerterlebnis beschert. Da ließ er sich auch von der Riesenbühne und der Anonymität der Strandkörbe nicht abschrecken. Auf seine ganz eigene unkomplizierte Art stellte er eine Nähe zum Publikum her, als wäre alles ganz normal. Dafür wurde er kräftig gefeiert.

Setlist – Max Giesinger, Bostalsee, 9.9.2021

  • Auf das was da noch kommt
  • Legenden
  • Die Reise
  • Für dich
  • Der letzte Tag
  • Wenn ich leiser bin
  • Deine Zweifel
  • Wenn sie tanzt
  • Irgendwann ist jetzt
  • Roulette
  • Despacito / Englishman in New York / Griechischer Wein
  • In meinen Gedanken
  • Zuhause
  • Rucksack / Dancing In The Moonlight (angespielt)
  • Wonderwall (instrumental)
  • Wicked Game / Nie besser als jetzt (angespielt)
  • Angie (angespielt)
  • Über den Wolken
  • 80 Millionen
  • Für immer