Günther Schneidewind öffnet erneut die Interview-Schatzkiste

VERÖFFENTLICHUNG» 30.08.2017
ARTIST»
PUBLISHER»
 Der große Schneidewind: Hits & Storys  bei Amazon bestellen

Bei seiner Arbeit als Moderator und Musikredakteur bei SWR1 hatte Günther Schneidewind Gelegenheit mit zahlreichen Songwritern und Musikern zu sprechen. Einiges von dem, was er dabei erfahren hat, ist bereits in seinem ersten Buch „Der große Schneidewind – Rock- und Popgeschichten“ zu lesen. Nun plaudert er im Nachfolger „Hits & Storys“ erneut aus dem Nähkästchen und lässt den Leser an seinem umfangreichen Hintergrundwissen zu bekannten Songs und ihrer Entstehung teilhaben.

Das Buch ist in Kapitel eingeteilt, die alphabetisch sortiert jeweils einer Begegnung mit einem Künstler zugeordnet sind – von Mike Batt über Gloria Gaynor bis Bill Wymann. Mit Chris de Burgh plauderte Schneidewind 2016 in Mannheim vor einem SWR1-Studiokonzert über sein damals aktuelles Album „Storyman“, Peter Maffay traf er 2015 auf dessen Anwesen in Tutzing zu Veröffentlichung des Tabaluga-Albums „Es lebe die Freundschaft“ , und mit Kim Wilde unterhielt er sich 2007 über ihr Comeback in Deutschland, aber auch über ihre alten Hits wie „Kids in America“ und „You Keep Me Hangin´ On“.

Günther Schneidewind hat aber nicht nur die Interpreten bekannter Titel interviewt, sondern oft auch die weniger bekannten Songwriter, wie etwas Mike Chapman, der mit seinem Partner Nicky Chinn für zahlreiche Disco-Hits der 70er verantwortlich ist, oder Albert Hammond, der unter anderem die Hymne „One Moment in Time“ schrieb – und der sich dabei eigentlich einen Sänger wie Elvis als Interpreten vorstellte.

Abschließend gibt es noch ein Kapitel mit sogenannten Miniaturen – kleine Hintergrundgeschichten zu bestimmten Songs, nach denen Günther Schneidewind immer wieder von seinen Hörern gefragt wurde, und die er ursprünglich für die SWR 1-Serie Hits & Stories recherchiert hat. Als zusätzlichen Bonus für alle, denen das geschriebene Wort nicht ausreicht, enthält das Buch einen QR-Code mit exklusivem Zugang zu 13 Interview-Ausschnitten.

Außerdem  gibt es ein umfangreiches Register, in dem alle erwähnten Musiker, Bands und Songtitel mit den entsprechenden Seitenzahlen aufgeführt werden. Wer also gezielt nach einem Künstler oder einem Lieblingssong sucht, wird hier schnell fündig.

Alles in allem ist „Der große Schneidewind – Hits & Stories“ wieder eine Schatzkiste für alle Musikliebhaber, die einfach ein bisschen mehr über die Songs wissen wollen, die uns täglich im Radio oder auf CD begleiten.

Unsere Empfehlung

Der Große Schneidewind: Hits & Storys
2 Bewertungen
Der Große Schneidewind: Hits & Storys
  • Günter Schneidewind
  • Herausgeber: Klöpfer & Meyer
  • Gebundene Ausgabe: 270 Seiten

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 um 01:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu