Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Andrea Bocelli: “Concerto: One Night in Central Park”

Andrea Bocelli  •  Concerto: One Night in Central Park
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2021
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Zum zehnjährigen Jubiläum legt Andrea Bocelli sein grandioses Livealbum aus dem New Yorker Central Park nochmal neu auf. “Das war ein Meilenstein in meiner Karriere”, sagt er rückblickend. “Einer der größten und emotional überwältigendsten Augenblicke. Eine Megashow, in der 16 Monate Arbeit steckten, aber auch ein mutiges und ehrgeiziges künstlerisches Unterfangen. Ein Konzert, aus dem mein erstes komplettes Livealbum wurde, jede Note live eingespielt, ganz ohne Netz.”

Andrea Bocelli, einer der berühmtesten Opernsänger aller Zeiten, spricht hier in bewegenden Worten über einen besonders ergreifenden Moment seines künstlerischen Lebens, einen Kindheitstraum, der wahr geworden war. Das Ereignis unterstrich Bocellis weltweite Bedeutung und kennzeichnete seinen Weg zum Superstar. Jetzt, im Spätsommer 2021, zehn Jahre nach dem All-Star-Konzert, steht das Jubiläum an. Das spezielle, neu gemasterte Album “Concerto, One Night in Central Park” hält die einnehmende, aber nicht geschliffene Einspielung eines Livealbums fest, die am 15. September 2011 zustande kam. Zusätzlich zur Originalversion sind außergewöhnliche neue Darbietungen darauf zu hören, darunter die brandneue Aufnahme von “’O Sole Mio“.

In Erinnerung an seinen Vater, der nie die Gelegenheit hatte, nach Amerika zur reisen, spricht Bocelli voller Zuneigung vom Rückhalt seiner Familie in der Zeit zu Beginn seines künstlerischen Erfolgs. Getragen von der Kraft väterlicher Liebe war und bleibt “One Night in Central Park” für Bocelli ein Traum, den er in diesem Jahr noch einmal beschwört und neu erfindet.

Zu der beeindruckenden Besetzung des Abends zählten Céline Dion, Tony Bennett, David Foster und Chris Botti. Der Veranstaltungsort, eine weite Rasenfläche, bot mehr als 70 000 begeisterten Fans und über 200 Musiker*innen Platz. Der weltberühmte italienische Tenor stand im Fokus der Aufmerksamkeit und sorgte sich, dass sein Auftritt ins Wasser fallen könnte wegen der aufziehenden grauen Wolken am Himmel, doch das Konzert fand statt.

“Ich wollte in meine Garderobe und Gott danken, gemeinsam mit Filippo Sugar und den anderen, die bei mir waren. Ich empfand es als ungeheuerliche Ehre, zusammen mit diesen vielen wunderbaren Kollegen zu singen, genau dort, wo mein Freund, Maestro Luciano Pavarotti, 18 Jahre zuvor aufgetreten war”, sagt Bocelli Im Nachgang.

Highlights sind definitiv das wundervoll heimelige “Amazing Grace” und die Hymne “New York, New York”. Das “Ave Maria” erklingt sehr bewegend in der Central Park Version und “Nessun Dorma” lässt auch hier kein Auge trocken. Grandios, was der italienische Startenor hier abliefert.

Erhältlich ist das Album als remasterte CD, Fan Edition CD/DVD, Limited Fan Edition CD/DVD + Poster, 180g-Goldvinyl, DVD und Blu-ray. Zur Feier des denkwürdigen Ereignisses wird am Sonntag, 12. September um 19 Uhr britischer Sommerzeit ein YouTube-Special gesendet. Für 48 Stunden nach der Veröffentlichung des Albums ist das Konzert auf dem Kanal zu erleben.