Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Benny Sings "Young Hearts"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Verspielte Songs mit beschwingten Arrangements

Tim van Berkestijn, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Benny Sings, ist ein niederländischer Popmusiker, Songwriter und Produzent. Seit 1999 ist er als Musiker aktiv und hat bereits neun Studioalben veröffentlicht. Dieser Tage erscheint mit „Young Hearts“ das zehnte Werk des Mittvierzigers.

Für Benny Sings ist das Musizieren nicht nur eine Kunst, er sieht es als einen der Berufe, die die Welt bewegen: „I wanted to be like a baker, I wanted to be like a paver. Everybody works hard to make the world a better place, and I would do the songs„. Seit zwanzig Jahren hat er diese Arbeit perfektioniert, was im neuen Album seinen Höhepunkt findet.

„Young Hearts“ ist Bennys erstes Album, das er mit einem einzigen Produzenten aufgenommen hat – dem Beatmaker und Starproduzenten Kenny Beats. Die beiden lernten sich über Direct Messages kennen, woraufhin Kenny Benny einlud, in seinem Heimstudio in L.A. zu arbeiten. Dort konnten sie tagsüber jammen und schreiben. Sie tauschten Geschichten, Melodien und Adlibs mit Kollegen aus, die Kenny einlud, und entspannten sich in einer Atmosphäre, die alles zuließ.

Fotocredit: Robb Klassen

Während Benny schon immer autobiografische Songs geschrieben hat, blickt er auf „Young Hearts“ nach außen und erschafft eine fiktive Besetzung liebenswerter Verlierer – die Art von stümperhaften, glücklosen Exzentrikern, die man auch auf einer verlorenen Steely Dan-Platte finden könnte.

Zum Titelsong sagt Benny: “YOUNG HEARTS is one of my favorite songs on the album. Kenny started producing and added Remi Wolf in the chorus. This song is one of the rare occasions where I’m singing in third person, which I really love. It’s about two young people getting addicted to crack – not autobiographical.”

Das nicht ganz halbstündige Werk mit zehn Tracks bietet sehr verspielte Songs mit beschwingten Arrangements. Daraus entstehen vordergründig leichte Popsongs, die auch im Mainstream-Radio gut funktionieren würden. Doch es gibt sehr spannende rhythmische Auswüchse, beispielsweise bei „Pyjamas“ im Duett mit Remi Wolf oder dem tanzbaren „The World“.

Mit Retroklängen taucht „Distance“ wie ein verlorener Filmsong auf. Benny singt mit weichen Vocals, die aber oft zu prägnant sind, um smart zu klingen. Um nicht Gefahr zu laufen, eintönig zu werden, gibt es dann mit dem mitreißenden „Let’s Go“ einen Ausflug in die 70er Jahre und „Take Your Time“ beendet das Album mit souligen Klängen und polyphonem Refrain.

Benny Sings liefert seit Jahrzehnten groovige Popsongs mit Ohrwurmcharakter. Mit seinem neuen Album setzt er diese Reise gekonnt fort. Macht Spaß!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Champagne People [Vinyl LP]
Champagne People [Vinyl LP]
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Letzte Aktualisierung am 19.03.2024 um 14:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE