Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Universal Music

Billy Idol "Billy Idol"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Billy Idols Debüt nach 40 Jahren in erweiterter Neuauflage mit Live-CD

Nach abgebrochenem Studium der Philosophie startete Billy Idol seine Karriere in der Londoner Punkszene und gründete 1976 die Band Generation X. Schon kurz nach Ende der Band erschienen hintereinander das selbst betitelte Debüt im Jahr 1982 und der endgültige Durchbruch „Rebel Yell“ (1983). Zum 40jährigen Jubiläum gibt es das erste Album „Billy Idol“ nun in erweiterter Neuauflage.

Auch wenn Billy ganz offensichtlich auf den Markt der Pop- und gefälligen Rockmusik schielte, atmete das Debüt dennoch den Geist starker Punkmusik. Das mag auch an der Zusammenarbeit mit dem Ausnahmegitarristen Steve Stevens gelegen haben. „Hot In The City“ ist bis heute eine perfekte Rockhymne mit derb-frivoler Attitüde und der bekannteste Titel „White Wedding“ hält sich nicht nur konstant im Liveset des Künstlers sondern gehört auch zum Standard-Repertoire jeder 80er-Coverband.

Neben den bekannten Stücken gibt es vor allem puren Rock’n’Roll mit durchaus eingängiger und melodischer Grundlage. Spannend klingen der chorische Hintergrund von „Love Calling“, die beschwingten Verse von „It’s So Cruel“ und der Rhythmus von „Congo Man“. Für die Neuauflage hat man die Tracklist von CD 1 um den 12:38-Mix von „White Wedding“ ergänzt. Eine sehr starke Maxiversion, die typisch für die Tanzflächen der beginnenden 80er steht.

CD 2 enthält einen Livemitschnitt vom 12. August 1982 aus dem Club „The Roxy“ in West Hollywood. Wir hören einen gut aufgelegten Frontmann der langsam aber sicher zum Enfant terrible der Rockmusik avancierte. Ich erinnere nur an seinen denkwürdigen Auftritt 1984 in „Thommy’s Pop Show“, als er sich in Großaufnahme seine Rotze übers Gesicht laufen ließ und genüsslich verteilte. Auf dem Album gibt es eine denkwürdige Setlist, die auch langlebige Livekracher wie „Dancing With Myself“ und „Mony Mony“ enthält. Allein dieses nostalgische Zeitzeugnis ist es wert, die Neuauflage zu hören.

Titelliste:

DISC 1 – BILLY IDOL

  • Come On, Come On
  • White Wedding (Part 1)
  • Hot In The City
  • Dead On Arrival
  • Nobody’s Business
  • Love Calling
  • Hole In The Wall
  • Shooting Stars
  • It’s So Cruel
  • Congo Man
  • White Wedding (Clubland Extended Remix)

DISC 2 – Bonusdisc – LIVE FROM THE ROXY, 1982

  • Baby Talk
  • Untouchables
  • Come On, Come On
  • Hot In the City
  • Dead On Arrival
  • Heavens Inside
  • Ready Steady Go
  • Hole In The Wall
  • Shooting Stars
  • Kiss Me Deadly
  • White Wedding
  • Nobody’s Business
  • Dancing With Myself
  • Mony Mony
  • Triumph
Sale
Greatest Hits
Greatest Hits
  • Media Condition: Mint (M)
  • Sleeve Condition: Mint (M)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 28.02.2024 (Veröffentlichungsdatum) – Capitol (Universal Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 18.02.2024 um 19:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert