Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

CRO "11:11"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

CRO mit zweitem Kreativitätsschub innerhalb kurzer Zeit

Als vor zwei Jahren das Album “Trip” erschien, war es schon eine Überraschung. Die Pressemeldungen beschäftigten sich eher mit der Trennung vom alten Label, der neu zu wählenden Maskierung und der Verlegung seines Wohnsitzes nach Asien. Der Panda war nicht nur äußerlich irgendwie zum Außerirdischen mutiert. Dabei konnte man fast vergessen, dass Carlo Waibel trotz allem ein starker Songwriter mit sehr kreativem Output ist.

CRO hat sich in den mittlerweile 10 Jahren seiner Karriere als einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands fest etabliert und “11:11” ist der fünfte Nummer-1-Longplayer in seiner Karriere. Es ist ein Album über die Liebe und was sie mit einem macht. Wie sie einem das Herz bis zum Hals schlagen und alles vergessen lässt. Wie sie einem taumeln und tanzen lässt. Wie sie einen alles vergessen und im gleichen Moment doch alles verstehen lässt. Die Songs kreisen um dieses schönste aller Gefühle und versuchen immer wieder, es auf den Punkt zu bringen, in Text und Töne zu transportieren.

Manche werden vielleicht die Leichtigkeit von “RAOP” vermissen, doch die gab es schon bei “trip” nicht mehr. Seit CRO die futuristische Maske trägt und zu Urban Records gewechselt ist, bringt auch seine Musik einen sehr urbanen Sound mit sich. Entspannt geht es mit Autotune und einem poppigen Groove auf die Reise.

Warum das Album nun “11:11” heißt, erschließt sich sich höchstens designtechnisch. Könnte aber sein, dass CRO auf die letzten elf Jahre seit dem Erfolg von “Easy” anspielt und zugleich optimistisch auf die nächsten elf Jahre blickt, denn auch das Album ist mit den kurzen Tracks “11:” und “11” genau in der Mitte geteilt. Zwischen Discosound und psychedelischen Auswüchsen gibt CRO einen Ausblick auf seine musikalische Zukunft. Mit knapp 33 Minuten Länge fällt dieser recht kurz aus, ist aber durchaus stimmig. Als Übergang in eine neue Phase ist das Album jedenfalls ganz okay.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CRO - 11:11

Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 16:27 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.