Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar

Frohes Fest mit Robbie Williams: Vom Geist der Weihnacht

Robbie Williams  •  The Christmas Present
Veröffentlichungsdatum: 22.11.2019
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

“The Christmas Present” ist Robbies 13. Studioalbum und ein weiterer Meilenstein in seiner glanzvollen Karriere. Lange hat er sich Zeit gelassen für sein erstes Weihnachtsalbum. Dafür ist die Doppel-CD nun ordentlich vollgepackt mit seinen Interpretationen klassischer Weihnachtssongs und einer großen Anzahl von Eigenkompositionen.

Aufgenommen wurden die Songs in einer ganzen Reihe von Locations, u.a. in London, Stoke-on-Trent, Los Angeles und Vancouver. Einmal mehr arbeitete Williams mit seinem langjährigen Kollaborationspartner Guy Chambers zusammen, der den Großteil des Albums gemeinsam mit Richard Flack produzierte.

“Ich bin mehr als begeistert, mein erstes Weihnachts-Album ankündigen zu können. Ich habe in meiner Karriere schon viel gemacht, aber mit dieser Veröffentlichung wird für mich ein Traum wahr. Es hat sehr großen Spaß gemacht, das Album zu machen und kann es nicht erwarten, dass ihr es alle zu hören bekommt”, sagt der erfolgreiche Musiker und Entertainer selbst zu dem Projekt.

CD 1, die mit “Christmas Past” betitelt ist, enthält den winterlichen Klassiker “Winter Wonderland” (mit Backgroundgesang des LMA Choirs), das laszive “Santa Baby” im Duett mit Helene Fischer, “Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!” , eine Coverversion von “The Christmas Song” (der durch das Nat King Cole Trio berühmt wurde), Slades “Merry Xmas Everybody” featuring Jamie Cullum und “It’s A Wonderful Life”, ein heimeliges Duett mit Robbies Vater Peter Conway (“Poppa Pete”).

Disc 2 hingegen schaut in die Zukunft: “Christmas Future” enthält die Neu-Kompositionen “Time For Change”, “Home”, “Fairytales” mit Rod Stewart und “Bad Sharon” mit dem britischen Box-Champion Tyson Fury, dazu Coverversionen von “Christmas (Baby Please Come Home)” mit der kanadischen Rocklegende Bryan Adams und “I Believe In Father Christmas”.

Die klassischen Songs wurden hervorragend aufgefrischt. Bigbandsound und Swing, Balladen, die mit Robbies Stimme verfeinert werden – da sind doch einige Perlen dabei. Und äußerst spannend kommen die neuen Songs dazu, von denen einige zu Klassikern der Neuzeit avancieren könnten, wenn sie das entsprechende Airplay bekommen. Der Meister singt sich routiniert durch die Tracklist und bindet seine zahlreichen Gäste gut ein – sogar das rockige Duett mit dem Boxchampion Fury passt sich hier perfekt und eingängig ein. Für Abwechslung ist gesorgt. Auch wenn Robbie im Prinzip eine Hymne nach der anderen raushaut, ist das Ganze klanglich doch sehr vielfältig. Ein Sampler abseits der gängigen Weihnachtsalben, die immer nur dasselbe Repertoire bieten. Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft: Da hat sich der ehemalige Take That-Star was einfallen lassen.

Ein Lob auch an die Aufmachung der 2CD als Bookset mit umfangreichem Booklet. Es ist ein kleines Buch, das man da zwischen den CDs findet, mit stimmungsvollen Bildern und Songtexten. Ein schönes Geschenk für die herzerwärmende Zeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden