Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar

“iD live” – Michael Patrick Kelly auf allen Kanälen

Michael Patrick Kelly  •  iD live
Veröffentlichungsdatum: 26.10.2018
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Im Alter von zehn Jahren stand Michael Patrick Kelly das erste Mal auf der legendären Bühne der Grugahalle. 30 Jahre später kehrte er als erfolgreicher Solokünstler an eben diesen Ort zurück, um “iD live” aufzuzeichnen. Regie führte an diesem magischen Abend niemand geringerer als Kim Frank, der Anfang des Jahrtausends mit Echt selbst ein erfolgreicher Sänger war.

Nachdem sein Auftritt bei “Sing meinen Song” im Frühjahr 2017 VOX die höchste Quote der Sendergeschichte bescherte, gibt es weitere, gute Neuigkeiten: Bei “The Voice Of Germany” wird Michael Patrick Kelly als neuer Coach ab sofort neben Yvonne Catterfeld, Mark Forster und den Fanta 2 (Michi Beck & Smudo) zu sehen sein. Zudem wird er der neue Gastgeber bei “Sing meinen Song w2019”. Also Michael Patrick Kelly auf allen Kanälen – und das ist gut so.

Die Songs stammen hauptsächlich vom Album „iD“, beispielsweise die Single „Roundabouts“ und das rhythmische „A Little Faith“. Zeitweise sind vier laute Gitarren im Einsatz und es gibt Kracher wie „No Fuzz, No Buzz, Back To Rock’n’Roll“, das sich bisweilen sehr nach The Doors anhört. Ein ganz neuer Song findet sich auch im Gepäck: „Land Of Bliss“ vereint die Historie von Julius Caesar und Jesus Christus.

„Requiem“ erzeugt Gänsehaut als Hallelujah-Ballade, die der Sänger verstorbenen Kollegen widmet. Die hymnischen und ausufernden Momenten stehen der Stille gegenüber, die manche Songs erzeugen und die er mit viel Herz zelebriert.

So gelingt Paddy ein intensives Konzerterlebnis, das sein gegenwärtiges musikalisches Schaffen gut einfängt. “Shake Away” dient zum Abfeiern, “Last Words” und “Hope” beenden das Livealbum mit ruhigen Klängen. Auf den kompletten Livekonzerten gab es mehr Titel für Nostalgiker. So enthält die DVD-Version, die mir nicht vorliegt, auch den Klassiker “An Angel” (Kelly Family) und den Titel “Flüsterton” – ein Cover des Songs von Mark Forster. Auf der CD muss man sich aber mit den aktuellen Sachen begnügen. Und das ist absolut ausreichend!