Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Lissie "Carving Canyons"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Sehnsucht nach der Leichtigkeit des Sommers

Die aus dem Mittleren Westen der USA stammende Künstlerin Lissie ist ein wahres Multitalent. Ihre Weltkarriere startete 2010 mit dem Release von „Catching A Tiger“. Von Anfang an bestach die Folk-Rock-Singer-Songwriterin aus Illinois durch ihre wundervolle Stimme, ganz im Blues verhaftet. Lissie spielte in den Fernsehserien „Twin Peaks“ und „Loudermilk“ mit. Sie ist Miteigentümerin eines Popmusik-Genre-Popcorn-Unternehmens („Otts Pops Indie Pop“) und lebt im Nordosten von Iowa, wo sie 45 Hektar Land bewirtschaftet.

Die sonnendurchfluteten zwölf Tracks des neuen Albums „Carving Canyons“ wirken wie ein musikalischer Trost. Sie offenbaren die Wellen des Schmerzes, die durch Liebeskummer und Einsamkeit ausgelöst werden sowie die Seele, die inmitten dieses Schmerzes verharrt. Mit entspannter, heimeliger Stimme singt Lissie sich durch eine Mischung aus Country-, Pop- und Folkmusik. Immer ganz bei sich. Immer authentisch.

In „Unravel“ geht es um eine kaputte Beziehung, mit kummervollen Vocals und dissonanten Klängen. „Sad“ führt das Geschehen fast schon boshaft fort: Lissie möchte, dass der Ex sich traurig fühlt, wenn er diesen Song hört. Könnte funktionieren. Auch „Chasing The Sun“ erntet noch viel Melancholie mit diesem herbstlichen Bild des Sonnenanbeters, der sich nach der Leichtigkeit des Sommers sehnt. So führt uns Lissie von Bild zu Bild. Mit „Flowers“ geht es im Southern-Rock-Style aufwärts, „Unlock The Chains“ blickt rockig in die Zukunft und der Titeltrack erzählt von besseren Tagen.

Produziert von Curt Schneider geht es auf “Carving Canyons” darum, nach innen zu schauen, während man sich mit der Ungewissheit der Zukunft auseinandersetzt – und Hoffnung in persönlichen und weltlichen Widrigkeiten zu finden, egal, was der Wetterbericht sagt. Inspiriert von ihrer unglaublichen, generationenübergreifenden Schar an Freundinnen und der sie umgebenden Natur, reiste Lissie nach Nashville und schrieb einen Großteil des Albums zusammen mit meist weiblichen Songwriterinnen – darunter Bre Kennedy, Madi Diaz, Morgan Nagler, Natalie Hemby, Kate York und Sarah Buxton -, die auch zusätzliche Vocals auf dem Album beisteuern.

Das Ergebnis ist ein modernes Songwriter-Album zwischen Folk und Country, das viele Facetten zu bieten hat und anschauliche Geschichten erzählen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sale
Lissie - Carving Canyons

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 09:24 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE