Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Manic Street Preachers "Know Your Enemy"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Der Sozialismus kennt seine Feinde

Um die Jahrtausendwende wollten sich die Manic Street Preachers neu erfinden. Das 1998er Album “This Is My Truth Tell Me Yours” hatte sich über eine Million mal verkauft. Als bisher einzige Nummer 1 der walisischen Band in den britischen Charts begründete es auch den internationalen Erfolg der selbsternannten Prediger. Zugleich bedauerten die Fans aufgrund dieses souligen Albums ein Abdriften in den Mainstream.

Mit “Know Your Enemy” musste also im Jahr 2001 ein rockiges Album her, das den Status quo wieder herstellte. Bewusst wollte man zur aggressiven Attitüde früherer Werke zurück und sich als Alternative Rocker von der besten Seite zeigen. Dazu gab es eine in weiten Teilen politische Neu-Ausrichtung: “Let Robeson Sing” stellt die USA als “devil’s playground” dar. Ein Songtitel wie “Freedom Of Speech Won’t Feed My Children” spricht für sich.

Interessant an der aktuellen Neuveröffentlichung ist die Tatsache, dass das Album ursprünglich in zwei Teilen erscheinen sollte. Man hatte eine echte Rockplatte geplant, die rau und dreckig klingt. Parallel dazu sollte eine Scheibe mit ruhigen, nachdenklichen Songs erscheinen. Für die Neuauflage hat man die Tracks jetzt neu sortiert und die ursprüngliche Idee umgesetzt: Scheibe 1 enthält unter dem Titel “Door To The River” die ruhige Seite, Scheibe 2 mit dem politischen Titel “Solidarity” den lauten Part.

Für die Tracklist bedeutet diese Herangehensweise eine starke Veränderung. Vom ursprünglichen Album sind bis auf “Royal Correspondent” alle Stücke dabei. Allerdings haben sieben zusätzliche Tracks, zwei davon bisher gänzlich unveröffentlicht, Einzug gehalten. Zudem wurden die Songs neu abgemischt und von musikalischen Ausschweifungen wie Studioeffekten und unnötiger Orchestrierung befreit.

Ich bin ein Freund homogen gestalteter Alben und so ist jedes dieser neuen Werke für sich genommen ein Gewinn. “Door To The River” erzielt eine sehr atmosphärische Wirkung und ist der perfekte Einstieg, bevor es dann mit “Solidarity” in die Vollen geht und die Gesellschaftskritik mit starken Worten und rauen, bisweilen punkigen Polithymnen die Überhand gewinnt.

Im direkten Vergleich schlägt die neue Version als “Director’s Cut” meiner Ansicht nach das Originalalbum um Längen. Wer noch weiter in die Hintergründe der Entstehung blicken möchte, findet auf dem 3CD-Bookset eine weitere Scheibe mit Outtakes und nicht verwendeten Mixen.

Sale
Manic Street Preachers - Know Your Enemy
Manic Street Preachers – Know Your Enemy
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Columbia International (Sony Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 24.09.2022 um 05:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.