Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Metallica-Download-Festival-Hockenheimring
Urheber/Fotograf: James Brown

Reeperbahn Festival 2021: Yard Act gewinnen den ANCHOR Award

Yard Act - Quelle: oktober promotion

Der Ausflug nach Hamburg hat sich gelohnt, Yard Act gewinnen am Samstag den Anchor Award beim diesjährigen Reeperbahn Festival. Erst kürzlich erschien die neue Single “The Overload”, mit der die Band auch auf dem EA Sports FIFA 22.Soundtrack vertreten ist

Passend zu ihrem kernigen, britischen Sound serviert das Quartett Storytelling im Deadpan-Modus, versehen mit catchy Gitarren und gnadenlosen Grooves, die ihren Mix aus Post- und Dance-Punk unwahrscheinlich eingängig machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In einer Welt der großen Polarität ist Nuance normalerweise die Antwort. Wir mögen uns schämen und streiten und unsere Empörung verstärken, aber im Grunde sind wir alle immer noch Bewohner desselben Ökosystems, und die meisten von uns versuchen, den schmalen Grat zwischen Empathie und Selbsterhaltung zu finden. Wenn nichts und niemand ausschließlich gut oder böse ist, kann eine echte gesellschaftliche Verbesserung nur durch die Anerkennung einer Art Mittelweg erreicht werden.

In vielerlei Hinsicht ist Yard Act ein Projekt, das durch die Verschmelzung von scheinbar gegensätzlichen Entitäten entsteht. Alte Freunde in einer neuen Band suchen nach den Schattierungen des soziopolitischen Grauens, wobei sie ihre Geschichten mit scharfem, satirischem Spoken-Word-Humor durchdringen.

Angeführt von James Smith (Gesang) und Ryan Needham (Bass) hat die mittlerweile vierköpfige Band, die durch Sam Shjipstone (Gitarre) und Jay Russell (Schlagzeug) vervollständigt wird, einen Sound entwickelt, der unweigerlich mit ihrem Geburtsort Leeds, West Yorkshire, in Verbindung steht und doch Beobachtungen aus allen Bereichen des modernen britischen Lebens miteinander verknüpft – der Kleinstadtjunge im örtlichen Pub, der Antikapitalist, der in einem Schreibtischjob feststeckt, der müde Aktivist in uns allen, der zwischen leichter Mitschuld und dem Wunsch zu kämpfen hin- und hergerissen ist. Ihr Sound und ihr Ethos mögen progressiv sein, aber es geht nicht darum, mit dem Finger zu zeigen, sondern die Augen zu öffnen.