Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Dominik Friess (RBF)

Aktuelles zu: Reeperbahn Festival

Reeperbahn Festival 2023: Klimaschutz, Diversität und Nachwuchsgewinnung

Heute Nacht ging das 18. Reeperbahn Festival zu Ende. Rund 49.000 Besucher*innen erlebten ein internationales Programm mit 475 Konzerten von 400 Bands und Künstler*innen aus über 40 Ländern und 180 Talks, Podcasts, Screenings, Ausstellungen und interaktive Angebote. Für die rund 4.000 Fachbesucher*innen standen über 350 Programmpunkte aus Sessions, Networking-Events, Showcases sowie Award-Verleihungen bereit.

Bei der diesjährigen Ausgabe präsentierte sich die internationale Musikwirtschaft mit starker Beteiligung u.a. aus USA, UK und Japan endgültig zurück auf dem Reeperbahn Festival, um im direkten Austausch des „People’s Business“ Musik Geschäfte zu machen, neue Talente zu entdecken und Netzwerke zu erweitern.

Entscheider*innen und Visionär*innen diskutierten die Frage, wie sich die Musik- und Kulturindustrie aufstellen muss, um zukunftsfähig zu bleiben. Die Erkenntnis der Notwendigkeit zu Veränderung fand übergreifende Zustimmung, da eine nachhaltige und diverse Musikwirtschaft von Konsument*innen und Publikum inzwischen zunehmend eingefordert und vorausgesetzt wird und somit im direkten wirtschaftlichen Eigeninteresse der Branche steht.

Für die nachfolgende Generation hielt das Programm des Reeperbahn Festivals zahlreiche Angebote mit zielgruppengerechten Themen bereit, u.a. mit dem digitalen Jugendfestival TINCON, zu dessen Auftakt am Mittwoch Reeperbahn Festival-CEO Alexander Schulz gemeinsam mit den TINCON-Gründer*innen Tanja und Johnny Haeusler die insgesamt 3.000 teilnehmenden Schüler*innen begrüßte und dafür warb, sich mit dem KulturPass u.a. eine Vergünstigung beim Ticketkauf für das diesjährige und das kommende Reeperbahn Festival zu sichern.

Beim neuen Recruiting Format Music People vernetzten sich am Donnerstagnachmittag im Festival Village 130 junge Talente, die Interesse an einer Laufbahn in der Musikwirtschaft haben, mit 30 Unternehmensvertreter*innen aus allen Bereichen der Musikindustrie zu Kennenlern-Gesprächen auf Augenhöhe.

Erstmals fand auch die Digital- und Gesellschafts-Konferenz re:publica im Rahmen des Reeperbahn Festivals statt, die künftig mit einer Zweitausgabe in Hamburg vertreten sein wird, zu der alle Besucher*innen des Reeperbahn Festivals Zugang haben.

„Wer hätte gedacht, dass wir im Windschatten des Millerntors eine solche Show mit diesem wunderbaren Zuspruch auf die Beine stellen konnten. Schon in den ersten Stunden kamen Erinnerungen an die erste re:publica in Berlin 2007 auf, bei der wir dachten: ,Das sollten wir wieder machen!‘ Danke an das re:publica- und an das Reeperbahn Festival-Team für das Vertrauen und diese wegweisende Premiere.“
– Andreas Gebhard, Mitgründer und Geschäftsführer der re:publica

INTERNATIONALER MUSIKPREIS ANCHOR AN ICHIKO AOBA VERLIEHEN
Die diesjährige ANCHOR-Jury um Songwriterin und Produzentin BANKS (USA), Produzentin, Songwriterin, Sängerin, Aktivistin und Schauspielerin Tayla Parx (USA), Songwriterin, Sängerin und Produzentin Katie Melua (GBR) sowie Produzent Tony Visconti (USA) besuchte am Donnerstag und Freitag im Gruenspan die Konzerte der sechs Nominees Berq (DEU), Daisy the Great (USA), Hannes (SWE), Ichiko Aoba (JPN), Paris Paloma (GBR) und waterbaby (SWE).

Nach langer Diskussion kam die Jury zu folgendem Schluss, der von Jurypräsident Tony Visconti verlesen wurde: “We, the jury, have chosen a winner who will crossover into several genres. Our winner comes from a long line of historic virtuosos. She also felt the need to compose music for her very specific talents. Our winner transported us to a timeless Japan and created her own universe with her skill and mastery of her art. Her music comforted us, it soothed us, and it brought us to tears. The winner of the 2023 ANCHOR Awards is: Ichiko Aoba!“

Der ANCHOR 2023 ist mit € 20.000,- dotiert, die von Reeperbahn Festivals Produktions- und Sponsoringpartner PRG für die technische Umsetzung der Live- und Tourneebedürfnisse der Gewinnerin aus dem Angebotsportfolio der Full Service Veranstaltungsagentur bereitgestellt werden.

KEYCHANGE INSPIRATION AWARD AN RAPPERIN EBOW VERLIEHEN
Die vom Reeperbahn Festival geleitete internationale Initiative Keychange, die sich für ein ausgeglicheneres Geschlechterverhältnis in allen Bereichen der Musik einsetzt, verleiht den Keychange Inspiration Award an Persönlichkeiten, die einen außergewöhnlichen Beitrag zu einer gerechteren Musikbranche leisten. In diesem Jahr wurde die Auszeichnung an Rapperin Ebow verliehen, die seit Jahren gegen Sexismus, Rassismus und Homophobie rappt und damit nicht nur die PoC- und Queer-Community in der Hip-Hop-Szene repräsentiert, sondern auch ein herausragendes Vorbild für die nächste Generation darstellt.

AUSBLICK UND VORVERKAUF FÜR DAS REEPERBAHN FESTIVAL 2024
Das nächste Reeperbahn Festival findet vom 18. – 21. September 2024 statt. Tickets sind ab sofort HIER zur vergünstigten Early-Bird-Rate erhältlich.

Wir sehn uns in Hamburg!

Überleben auf Festivals: Expeditionen ins Rockreich

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 um 02:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert