Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Guildo Horn 22.12.2022 Europahalle / Trier

“Mein Papa war der Weihnachtsmann” – die Show mit Guildo Horn in Trier

Es gibt zwei Traditionen, die der waschechte Trierer seit Jahrzehnten nicht missen möchte: Deutschlands erfolgreichste Weihnachtsshow “Christmas Moments” in der Arena und das Weihnachtskonzert von Guildo Horn in der Europahalle. Beide stammen aus der Region. Beide haben hier ihr Heimspiel. Beide legen die Show auf den 23. Dezember, um Weihnachten standesgemäß zuhause zu feiern. Normalerweise müsste man sich also zwischen beiden reizvollen Events entscheiden, die stets zeitgleich stattfinden, doch zum Glück ist Guildo meistens ausverkauft, so dass eine Zusatzshow angesetzt wird. Das war schon mal am 23.12. nachmittags der Fall, doch diesmal durfte es der 22.12. sein – natürlich vor voll besetztem Haus. Guildo ist eben seit über 25 Jahren eine Institution in Deutschlands ältester Stadt.

Mit leichter Verspätung startete die Show um 20.10 Uhr. Es war spannend: Der Vorhang öffnete sich und die Orthopädischen Strümpfe, Guildos erprobte Begleitband, kamen wie Gladiatoren auf die Bühne, gefolgt vom Meister. Der erste Jubel galt dem gelungenen Bühnenbild mit gigantischem Weihnachtsbaum, großen Sternen und Retro-Scheinwerfern. Dazu die Klänge von Michael Jacksons “Thriller”, das hier mit deutschem Text zum Song “Weihnachtszeit” wurde. Ja, richtig gelesen! Mit dem Schlager-Metier haben Guildos Weihnachtsshows kaum etwas zu tun. Es ist ja schon immer so, dass er in seinen Konzerten die bekannten Schlager zu veritablen Rocksongs umsetzt, aber an Weihnachten setzt er stets noch eine Schippe drauf.

Was Guildo bot, war Rockmusik vom Feinsten: Songs von Sting, den Village People, Pink Floyd, Elvis Presley, ABBA, Europe, Paul McCartney und den Temptations. Alles natürlich in weihnachtlicher Textfassung mit viel Humor und hymnischen Refrains. Man kann sich einfach nicht satt hören an den Ohrwürmern, die den bekannten schmalzigen Weihnachtsliedern so gekonnt entgegenstehen. Das tanzwütige “YMCA” verwandelte sich in “Es weihnachtet sehr”. Aus dem Buggles-Klassiker “Video killed the Radio Star” entstand ein frisches “Freuet euch sehr, das Christkind ist da”. Und fulminant wurde “My Papa was a Rolling Stone” der Temptations zum epischen “Mein Papa war der Weihnachtsmann” mit diversen Instrumentaleinlagen aus der Rockgeschichte. Da durfte man per “Insomnia” auch mal in Techno-Gefilde reinschnuppern.

Das Publikum konnte tanzen, was das Zeug hielt. 2020 durfte keine Show stattfinden, 2021 musste man mit Sitzplätzen der Musik frönen. Doch jetzt konnte alles raus und die Stimmung war fantastisch. Tanzendes Volk aller Generationen in weihnachtlicher Verkleidung und teilweise gar mit Beleuchtung. Für Verschnaufpausen blieb auch keine Zeit, denn Guildo lieferte Rock’n’Roll nonstop. Einige Medleys wurden geboten, als wolle der Meister sein ganzes Repertoire in die über zweistündige Show stecken. “Weihnacht ist toll” war das Motto. Selbst für ausschweifende Ansagen blieb kaum Zeit, obwohl Guildo immer wieder das Wort an die Fans richtete.

Auch Balladen wie “Für mich soll’s weiße Weihnacht geben” und “Mein Freund der Tannenbaum” (“The winner takes it all”) wurden rockig abgefeiert. Guildo nahm einige Kostümwechsel vor und stand irgendwann mit freiem Oberkörper und Engelsflügeln auf der Bühne. Der Speck am Bauch war Grund genug, um mit dem Alter zu kokettieren. Obwohl er am 15. Februar 2023 erst 60 Jahre alt wird, kündigte er an, nächstes Jahr seinen 70. Geburtstag zu feiern. Da klafft wohl ein Zeitloch zwischen der Kunstfigur Guildo Horn und dem eigentlichen Horst Köhler aus Trier. Grund zu feiern gibt es in jedem Fall, denn die Teilnahme am Eurovision Song Contest jährt sich zum 25. Mal. Daher kündigte Guildo eine Jubiläumsshow an, zu der aber noch nichts weiter bekannt ist (wir halten auch auf dem Laufenden).

Humorvoll wurde es mit den erzählten Geschichten. Beispielsweise vom kleinen Esel in der Krippe (nach Elvis’ Original “In the Ghetto”). Man erzählte die “Geschichte vom dicken Dieter”, einem bekannten Trierer Maronenverkäufer, nach ABBAs berühmtem Song “Chiquitita”. Auch das Osterfest wurde besungen, denn selbst vor Pink Floyd machte die festliche Karawane nicht halt: “Another Brick In The Wall” erzeugte eine symbolische Anti-Osterhasen-Demo mit Textzeilen wie “Wir woll’n keine Ostereier”. Das Publikum ging in allen Aspekten perfekt mit, bildete Mitklatsch-Kulisse und Tannenbaum-Wald.

Romantisch erklangen “Wenn doch jeden Tag Weihnachten wär”, “Ich hab den Weihnachtsmann so lieb” und “Kinder es schneit” (zu “Live and let die”). Den fantasievollen Texten waren keine Grenzen gesetzt. Die “Final Countdown”-Fanfare von Europe musste für “Ein feiner Christbaum” herhalten. Und “Ich hab das Christkind schon gesehen” klang zu dem beliebten “Eternal Flame” der Bangles. Politische Aussagen des Meisters waren hochaktuell, denn zu Stings “Englishman in New York” widmete er “Weihnachtsmann in Katar” der umstrittenen WM, die gerade zu Ende gegangen ist.

Nach so viel Rock und Pop durften dann doch zwei echte Schlager erklingen. Die Zuschauer hatten – obwohl viele vor 25 Jahren noch gar nicht geboren waren – den ultimativen Anfeuerungshit “Guildo war in Birmingham” angestimmt. Zunächst gab es den Klassiker “Wunder gibt es immer wieder”, dann läutete die bekannte Eurovisionsmelodie aus dem Fernsehen das umjubelte “Guildo hat euch lieb” ein. Inklusive der bekannten Kuhglocken-Einlage.

Das Publikum wollte auch weit nach 22 Uhr noch nicht nach Hause. In Endlosschleife erklang jetzt “Frohe Weihnacht” nach John Lennons “Happy Xmas (War is over)”. Im dritten Zugabenblock schmetterte Guildo sein beliebtes “Weihnachten, Weihnachten bin ich zuhaus” und mit “Ich wünsche frohe Weihnacht” nach “Music” des seligen John Miles war dann endgültig Schluss. Selig gingen die Fans nach Hause, und manche werden sicher heute zur Wiederholung erneut die Europahalle stürmen. Wem das zu viel des Guten ist, der darf sich zumindest auf den 23.12.2023 freuen, denn auch dann wird Guildo in Trier sein. Tickets sind ab sofort erhältlich!

Guildo Horn präsentiert: Serien-Hits für TV-Kids
Guildo Horn präsentiert: Serien-Hits für TV-Kids
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Happy Kids (EMI) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 23.01.2023 um 12:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Reply

Your email address will not be published. Erforderliche Felder sind mit * markiert