Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Metallica-Download-Festival-Hockenheimring

“Almost Famous” OST erscheint in erweiterten Deluxe-Konfigurationen

VA • Almost Famous (20th Anniversary Edition)
VÖ: 09.07.2021
8 von 9 Punkten

“Almost Famous” ist auch zwanzig Jahre nach seinem Erscheinen ein sensationeller Film. Zeigt er doch eine autobiografisch geprägte Sicht von Cameron Crow auf seine Zeit als Musikjournalist beim “Rolling Stone”. Er durfte die Allman Brothers für eine Titelstory begleiten – und vor allem die wundersame Welt der Groupies hat ihn wohl fasziniert und auch begeistert. Im Film ist es der junge William Miller, der im Zuge seiner Musikbegeisterung die exzentrische Penny Lane (Kate Hudson) kennenlernt. Der Film zeigt das Tourleben als faszinierenden Trip – natürlich mit viel Musik.

Der Soundtrack ist ebenso legendär wie der Film, den es auch als “Director’s Cut” gibt. Er wurde 2001 mit dem GRAMMY Award als “Best Compilation Soundtrack” ausgezeichnet. Wundervolle Musik gab es hier von Simon & Garfunkel, The WHO, YES, den Beach Boys, Rod Stewart, Led Zeppelin und Cat Stevens, um nur einige zu nennen. Hinzu kamen Songs der imaginären Band Stillwater, die eigens für den Film geschrieben wurden.

Während vor allem Stillwater auf dem originalen Soundtrack recht knapp in Erscheinung traten (mit dem Song “Fever Dog”) gibt es auf der Deluxe Edition zum Jubiläum mehr Stoff von ihnen zu hören. Auch das übrige Tracklisting wurde erweitert, unter anderem um Jethro Tull, Joni Mitchell, Fleetwood Mac und Deep Purple.

Auch gut zwei Jahrzehnte nach der Kinopremiere ist der vielfach prämierte Film vor allem ein Liebesbrief an jene aufblühende Welt des Rock, denn nirgendwo sonst sind der Look, der Sound, das Feeling, die ganze Haltung, die damals zum Rock & Roll-Lifestyle dazugehörten (was Fans zum Ausrasten brachte und bei Eltern Panikausbrüche auslöste) eindrucksvoller in Bildern festgehalten worden. Tatsächlich war es genau diese Musik, die Crowe faszinierte und seinen eigenen Karriereweg inspirierte – vom musikbegeisterten Teenager zum respektierten Rockjournalisten, schließlich zum gefeierten Filmemacher.

Auf den Deluxe-Editionen des ikonischen Soundtracks ist erstmals die vollständige Songkollektion zu hören. Mir liegt die 2CD-Version zum Reviewen vor, die schon einiges an Mehrwert bietet, im schicken Digipack daherkommt und viele Schwarz-weiß-Filmfotos mitliefert. Wer aber den Rundumschlag haben will, der darf ihn haben:

So erscheint die Compilation in gleich zwei 6LP-Varianten: Fans können wählen zwischen schwarzem Vinyl und dem Sixpack in Farbe. Von den 102 Tracks, die auf der 5CD Super Deluxe-Edition versammelt sind, sind 36 Stücke bislang unveröffentlicht. Dazu gibt’s eine 12“-EP auf Vinyl mit allen sechs Songs von Stillwater sowie eine Exklusiv-Edition zum Record Store Day mit sieben Original-Demos der Stillwater-Songs.  Fünf davon von Wilson eingespielt, die anderen beiden von Frampton.

„Wir sind echt sehr stolz darauf, ALMOST FAMOUS mit einem derartigen Reichtum an Highlights wieder aufleben zu lassen“, kommentierte Cameron Crowe die neue Edition. „Zum ersten Mal haben wir einen Deluxe-Soundtrack zusammengestellt, der nahezu alle Songs aus dem Film vereint, kombiniert mit Nancy Wilsons grandios stimmungsvoller Filmmusik. Außerdem freut es uns wahnsinnig, endlich beide Versionen des Films mit diversen Bonus-Features auf diesen wunderschönen neuen 4K- und Blu-ray-Veröffentlichungen als Teil von Paramount Presents zu bekommen. Ein Hoch auf physische Medien!“ Dem schließe ich mich doch gerne an!