Elton John vereint auf „Diamonds“ seine größten Hits

Neues Album 2017: Elton John - Diamonds

VERÖFFENTLICHUNG» 10.11.2017
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Elton John Diamonds bei Amazon bestellen

Im Jahr 1967 lernte Reginald Kenneth Dwight, der später als Elton John weltberühmt werden sollte, den Songtexter Bernie Taupin kennen. Eine kongeniale Zusammenarbeit entwickelte sich, die über Jahrzehnte Bestand haben sollte. Für ihren ersten Plattenvertrag – so eine nette Anekdote – soll Reginald noch die Unterschrift seiner Eltern gebraucht haben, da er noch keine 21 Jahre alt war. Aufgewachsen ist der Junge nach der Trennung seiner Eltern vor allem bei der Großmutter, die ihn früh zum Klavierspielen animierte.

50 Jahre Zusammenarbeit mit Taupin sind Grund genug, um ordentlich zu feiern. Ob das mit der gefühlt zwanzigsten (in Wirklichkeit sind es aber auch nicht viel weniger) Hit-Compilation sein muss, sei mal dahin gestellt. Fürs Weihnachtsgeschäft ist die Zusammenstellung mit 34 Songs aber sicher förderlich.

Bereits 1969 schrieben John und Taupin am ersten Elton-John-Album mit dem Titel „Empty Sky“, das sich aber trotz guter Kritik noch schlecht verkaufte. Erst im Jahr 1970 gelang John und Taupin der Durchbruch mit ihrem ersten gemeinsamen Hit „Your Song“. In den 90ern waren sie in aller Munde, denn Taupin schrieb den Text zu Elton Johns Hit „Candle in the Wind“, der in der Umwandlung zum Tod von Lady Diana zur meistverkauften Single der Welt wurde.

Das 2016 unter Beifallstürmen erschienene Album „Wonderful Crazy Night“ schaffte es in Großbritannien immerhin noch in die Top 10. Insgesamt ist ihr Backkatalog und ihr musikalisches Erbe unübertroffen. Das gilt für die Langlebigkeit, die Kreativität und den kommerziellen Erfolg gleichermaßen.

„Diamonds“ enthält alle bekannten Hits ohne Ausfälle. Beim Durchhören also der übliche Hitparaden-Reigen, der zeigt, was Elton John drauf hat. Angefangen vom immer noch beeindruckenden „Your Song“ vereint das Set alle Meilensteine eines der großartigsten Musikkataloge aller Zeiten, darunter Titel wie „Tiny Dancer“, „Rocket Man (I Think It’s Going To Be A Long, Long Time)“, „Candle In The Wind“, „Don’t Go Breaking My Heart“, „Sacrifice“, „Can You Feel The Love Tonight“ sowie das unvergessliche Duett mit George Michael, „Don’t Let The Sun Go Down On Me“.

Mir liegt nur diese 2-CD-Version vor. Wer aber auf der Suche nach etwas Neuem ist, dem sei die Deluxe Edition mit 3 CDs empfohlen. Der dritte Silberling enthält einige Titel, die durchaus Seltenheitswert haben. Das limitierte Set befindet sich in einer schönen Box mit Deckel. Dazu gibt es ein 72-seitiges gebundenes Buch mit Anmerkungen zu den Hintergründen der einzelnen Tracks und fünf Postkarten mit Illustrationen von Elton John. Alle drei Formate enthalten einige der beliebtesten Songs aller Zeiten und alle Illustrationen stammen von dem zeitgenössischen Künstler Richard Kilroy.

Unsere Elton John Empfehlung

Diamonds (2cd)
4 Bewertungen
Diamonds (2cd)
  • Elton John, Diamonds (2cd)
  • Mercury (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 um 08:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Elton John

Bestseller Nr. 1
Love Songs
Mercury - MP3-Download
5,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Greatest Hits 1970-2002
Elton John, Greatest Hits 1970-2002 - Mercury (Universal Music) - Audio CD
16,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Diamonds (Deluxe)
Mercury - MP3-Download
16,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 um 19:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*