Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: BMG

HeadCat "Walk The Walk… Talk the Talk"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Lemmy goes Rockabilly – drei Alben

Nicht jeder weiß hierzulande, dass Motörhead Lemmy Kilmister auch im Bereich des Rockabilly überaus aktiv war. Das mag daran liegen, dass die illustre Supergroup HEADCAT hauptsächlich in den USA aufgetreten ist. Doch es wird einfach Zeit, diese Musik auch in unseren Breitengraden neu zu entdecken. Darum haben BMG gleich drei Alben neu bzw. zum ersten Mal in Europa aufgelegt.

Als die drei Rockabilly Fans Lemmy Kilmister (Motörhead), Drummer Slim Jim Phantom (The Stray Cats) und Gitarrist Danny B. Harvey (Lonesome Spurs /The Rockats) im Jahre 1999 zusammen trafen, um ihren Teil des Elvis Presley Tribute Albums „by Swing Cats – A Special Tribute zo Elvis“ zu liefern, spielten sie danach noch aus Spaß im Studio weiter. Lemmy nahm eine Akustik Gitarre und gab einige seiner Lieblingssongs von Johnny Cash, Buddy Holly und Eddie Cochran zum besten. Danny und Slim Jim kannten alle Stücke und stimmten sofort ein. So wurde HEADCAT geboren. Der Name der Band ist eine Kombination aus Motörhead, The Stray Cats und 13 Cats – und das Logo ist deutlich an Motörhead angelehnt.

Fotocredit: BMG

2006 veröffentlichte die Band ihr erstes Studio Album „Fool’s Paradise“, bestehend aus Coversongs von Buddy Holly, Carl Perkins, Jimmy Reed, T-Bone Walker, Lloyd Price, Elvis Presley und Johnny Cash. „Walk The Walk… Talk the Talk“, das zweite Album der Band wurde erstmalig 2011 veröffentlicht mit Covern von Chuck Berry, The Eagles und The Beatles und mit ihren eigenen Songs „American Beat“ und „The Eagle Flies on Friday“.

Die Energie von Chuck Berrys „Let It Rock“ ist perfekt eingefangen und wirkt bis heute. Eddie Cochrans „Something Else“ trieft vor Coolness und an „Trying To Get To You“ sowie „You Can’t Du That“ kann man sich ohnehin nicht satthören. Die Spielfreude des Trios ist im Studio schon unbeschreiblich, doch live wird es noch besser, wie die beiden Scheiben aus Berlin und San Diego beweisen.

„Live In Berlin“ wurde erstmalig veröffentlicht und enthält einen der seltenen Auftritte in Deutschland. Aufgenommen wurde es im Huxley’s in Berlin am 18. Oktober 2011. Produziert und gemastert von Danny B Harvey gibt eine rote Doppel-LP, die CD hat die ausführlichen Sleevenotes. Das zweite aktuelle Livewerk „Dreamcatcher“ wurde im Dreamcatcher Theater im Viejas Casino, Alpine CA am 1. Februar 2008 recorded und ebenfalls von Danny B. Harvey produziert und gemastert. Diese CD hat ebenfalls ausführliche Sleevenootes von Danny B. Harvey und Slim Jim Phantom.

Mit Lemmys unverkennbarer Stimme und der dynamischen Performance sind die drei Alben einfach ein Genuss. Da werden auch Hardrocker auf ihre Kosten kommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Live in Berlin! [Vinyl LP]
Live in Berlin! [Vinyl LP]
  • Produkttyp : ABIS_MUSIC
  • Marke: Bmg Rights Management
  • Wir sind bestrebt, nur Produkte anzubieten, die Ihre Erwartungen übertreffen
  • Wir werden Sie immer zufrieden stellen

Letzte Aktualisierung am 6.04.2024 um 01:24 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert