Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Joan Armatrading versprüht auf „Consequences“ Optimismus und Lebensfreude

Joan Armatrading  •  Consequences
Veröffentlichungsdatum: 18.06.2021
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Die britische Musikerin Joan Armatrading ist bereits seit den 70ern im Geschäft und hat von Anfang an ihre eigenen Songs geschrieben und arrangiert. Und mit der gleichen Selbstverständlichkeit, mit der sie damals ihren Weg begann, steht sie auch heute noch auf der Bühne und im Studio. Aktuell erscheint mit „Consequences“ ihr bereits 18. Studioalbum, das sie nicht nur komplett selbst komponiert, sondern auf dem sie neben den Vocals auch alle Instrumente selbst aufgenommen hat.

Auch wenn der Titel es nicht unbedingt vermuten lässt, ist „Consequences“ ein Album voller Lebensfreude, Liebesglück und Selbstvertrauen. Der Opener „Natural Rhythm“ beginnt ganz passend mit reiner Percussion und erzählt von einer wunderbaren Beziehung im Einklang miteinander. Ebenso beseelt und voller Glücksgefühle sind „Already There“, „Glorious Madness“ oder „Like“ – und es ist sehr erfrischend, von einer 70-Jährigen so viel Positives über die Liebe zu hören!

Mit „Better Life“ widmet sich die Sängerin dann an alle Weltverbesserer und rät ihnen, einfach bei sich selbst anzufangen. Mit seinem beschwingten Off-Beat-Rhythmus macht aber auch dieser Song vor allem gute Laune. Etwas düsterer und ernsthafter ist der Titelsong „Consequences“, der nach einem sehr atmosphärischen instrumentalen Intro dazu mahnt, bei jeder Handlung stets die Konsequenzen zu bedenken. Was sich hier konkret auf eine Partnerschaft bezieht, kann durchaus auch als Empfehlung für das Leben allgemein gesehen werden. Das Instrumentalstück „Sunrise“ verführt einfach nur zum Träumen und „Think About Me“ mischt inhaltliche Sehnsucht mit musikalischem Optimismus. Mit „To Anyone Who Will Listen“ endet das Album dann mit etwas ruhigeren und nachdenklichen Tönen.

Will man Joan Armatradings Musik bestimmten Genres zuordnen, passen wohl die Begriffe, Folk, Rock und R´n´B am besten. Ich würde das Album aber ganz einfach als richtig gute Musik verbuchen – und zwar von einer großartigen Künstlerin, die schon vor langem ihren eigenen Weg gefunden hat und ihre Leidenschaft lebt. So überzeugt „Consequences“ vom ersten bis zum letzten Ton!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden