Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar

Pipers of the World: Highland Saga, Vol. 2

Pipers of the World  •  Highland Saga, Vol. 2
Veröffentlichungsdatum: 29.01.2020
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

Sehr ungewöhnlich startet diese Dudelsack-CD von Pipers of the World, nämlich mit dem berühmten Nürnberger Pachelbel-Kanon, der hier mit einer schottisch klingenden Melodie vermischt wurde. Das lässt doch schon mal aufhorchen.

Weiter geht es mit vielen Klassikern, die man mit den Highlands verbindet und die hier sehr atmosphärisch dargeboten werden. “The Bonnie Banks O’ Loch Lomond” in einer wunderschön getragenen Version von Maeve Mackinnon, bei der zunächst die akustische Gitarrenbegleitung dominiert, bis die Pipers einsetzen.

Das beschwingte “Sailor’s Hornpipe” gibt es instrumental, bevor Ella Roberts den melancholischen “Skye Boat Song” interpretiert. Alles berühmte Stücke, die eine Jahrhunderte währende Geschichte haben (und erzählen). Ich bin sehr erstaunt über die filigranen Arrangements von unter anderem Ian Melrose und Corvin Bahn, die so gar nicht das bodenständige Gedudel des militärischen schottischen Instruments hervorrufen, sondern ihm eine sehr rhythmische und kunstvolle Note verleihen.

Wer die bekannten Melodien sucht, wird in vielem fündig: “Auld Lang Syne” und “Amazing Grace” singen die genannten Damen im Duett. “My Bonnie Is Over The Ocean” kann als Akustik-Titel ebenfalls überzeugen, während “Scotland The Brave” – die inoffizielle Nationalhymne der Schotten – wieder kräftig reinhaut.

Von der Aufmachung her wirkt das Album wie eine der üblichen lieblosen Zusammenstellungen schottischer Traditionals. Umso überraschter war ich von der musikalischen Qualität und den Feinheiten des Albums. Sehr schön!

Tourdaten 2020

24.03.2020 (DEU) Hof/Bayern, Freiheitshalle
25.03.2020 (DEU) Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
26.03.2020 (DEU) Weimar, Weimarhalle
27.03.2020 (DEU) Leipzig, Haus Auensee
28.03.2020 (DEU) Berlin, Tempodrom
29.03.2020 (DEU) Fulda, Esperantohalle
30.03.2020 (DEU) Nürnberg, Meistersingerhalle
31.03.2020 (DEU) Ravensburg, Oberschwabenhalle