Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Mystic Prophecy – die “Metal Division” auf dem Vormarsch

Mystic Prophecy  •  Metal Division
Veröffentlichungsdatum: 10.01.2020
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

Nach 20 Jahren Bandhistory und zehn Studioalben haben Mystic Prophecy jetzt endlich bei ROAR! Rock Of Angels Records ihren Platz gefunden. Und diese längst fällige Verbindung geht direkt in die Vollen. Nach dem Erfolg ihres letzten Albums “Monuments Uncovered” kehrt eine der besten deutschen Metal-Maschinen mit einem wahren Meisterwerk zurück, das nur so strotzt vor massiven Riffs, hymnischen Hooks und großartigen Melodien. “Metal Division” ist definitiv das härteste, punktgenaueste und beste Album der Band und wird Mystic Prophecy einen weiteren großen Schritt auf dem Weg in den Heavy-Metal-Olymp voranbringen.

Die Band wurde im Jahr 2001 gegründet und hatte vor allem in den letzten Jahren mit einigen Umbesetzungen zu kämpfen. Nur Shouter Roberto Dimitri Liapakis ist von Beginn an mit dabei. Die Neuaufstellung hat man aber hörbar gut überstanden. Das aktuelle Werk ist sehr abwechslungsreich und Sänger Roberto stimmlich in absoluter Topform. Knallharte, schnelle Songs wie “Eye to Eye” und “Die with the Hammer” hauen ordentlich rein. Hinzu kommen hymnische Stücke und Riffgewitter, die auch in den großen Stadien funktionieren könnten, sowie experimentelle Schlaglichter wie der Konzeptsong “Dracula”.

Wer Mystic Prophecy aus dem Schwabenländle bisher immer noch nicht auf dem Schirm hatte, sollte diesem Album definitiv ein Ohr gönnen. Vielleicht sogar im Vinylformat, wenn ich mir das fantastische Cover so betrachte. Es lohnt sich! Auch der Prophet im eigenen Land kann gute Musik vom Stapel lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden