Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Roy Black – Gerhard Höllerich bleibt unvergessen

Roy Black  •  Nie Vergessen! Die größten Hits einer Legende
Veröffentlichungsdatum: 29.01.2021
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

Es war eine große Lücke, die der Tod von Schlagerikone Roy Black am 9. Oktober 1991 hinterließ. So groß, dass sie schon zum Sechswochenamt wieder gefüllt werden musste. So erzählte es zumindest Guildo Horn 1993 in der Sendung “Schreinemakers Live”, die uns Margarethe (Ex-Frau von Jürgen von der Lippe) so zeigte, wie man sie ansonsten nie erlebte: sprachlos! Schließlich war der verstorbene Roy Black “von links oben” direkt in Guildos Herz eingefahren, um der Welt erhalten zu bleiben. Seitdem lebt Guildo den Schlager – und daran hat sich bis heute nichts geändert.

So skurril die Geschichte auch war – im Kern geht es um unvergessliche Musik. “Du bist nicht allein” und vor allem “Ganz in weiß” sind die nimmermüden Schmachtfetzen ewiger Liebe. Noch schöner erklingt nur “Schön ist es auf der Welt zu sein”, die Ode um Biene und Stachelschwein mit der frech-fröhlichen Anita. Und natürlich das nostalgische Cover “Tulpen aus Amsterdam”.

Zu seinem 30. Todesjahr veröffentlicht Universal Music in Kooperation mit Starwatch Entertainment auf dem Album „Roy Black – Nie vergessen!“ nun seine größten Hits. Das Besondere an dieser Veröffentlichung ist, dass alle Hits in den legendären Abbey Road Studios in London neu remastered wurden. Durch das aufwändige Re-Mastering wurden die Lieder noch hochwertiger im Sound und Klangbild, die Stimme noch direkter. Die Zusammenstellung beeindruckt durch schöne Harmonie, Top-Hits und Evergreens wie “Wenn du bei mir bist”, “Leg dein Herz in meine Hände”, “Wahnsinn”, “Sand in deinen Augen”, “Frag nur dein Herz”, “Bleib bei mir” und “Dein schönstes Geschenk”. Mit zwanzig Songs, die auch die nicht so bekannten Stücke in den Mittelpunkt heben, ist das Album jedenfalls essentiell. Eine schöne Retrospektive für Fans.