Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Steve Lukather und Joseph Williams "I Found The Sun Again / Denizen Tenant"

Toto – Steve Lukather und Joseph Williams mit neuen Soloalben

Vermutlich war 2020 nicht das richtige Jahr, um TOTO für ein neues Studioalbum zusammen zu bringen. An musikalischen Differenzen oder fehlenden Ideen kann es kaum gelegen haben, wenn man sich anschaut, was Steve Lukather und Joseph Williams aktuell abliefern. Immerhin erscheinen zwei Soloalbum bei der Mascot Label Group, die sich vom Artwork her perfekt ergänzen und bei denen sich die beiden gegenseitig unterstützen.

Ich starte mal mit Steve Lukathers “I Found The Sun Again”. Ein optimistischer Albumtitel und acht Songs voll ehrlicher Musik mit Blues- und Jazz-Anleihen. Unter den Musikern finden sich Wegbegleiter, die seit Jahrzehnten in Lukathers Leben eine Rolle spielen. Unter ihnen der Schlagzeuger Greg Bissonette, der Keyboarder Jeff Babko und die Bassisten Jorgen Carlsson und John Pierce. Der lebenslange Freund und Bandkollege von Toto, David Paich, spielt auf dem gesamten Album Klavier und Orgel, während Joseph Williams auf mehreren Titeln singt und für den Song “Run To Me” Streicher- und Bläserarrangements schrieb.

Geboten werden Tracks mit Überlänge und mit deutlichem Gitarrenanteil. Mal verträumt, dann wieder rockig nach vorn preschend. Steve lässt sich Zeit für den Songaufbau und ausgiebige Solopassagen. Neben den neuen eigenen Stücken gibt es Coverversionen von Traffic, Joe Walsh und Robin Trower. Zumindest eine spannende Auswahl, wenn auch das Aha-Erlebnis ausbleibt. “I Found The Sun Again” ist ein entspanntes und virtuoses Album für Gitarrenfreunde, die über den Horizont des AOR hinausschauen.

Ein Stück gefälliger klingt Joseph Williams “Denizen Tenant”. Es enthält ein Dutzend neuer Aufnahmen. Darunter befindet sich auch ein Cover der Beatles (“If I Fell”), das Williams als den einen speziellen Song zitiert, der ihm die Kraft von Harmonien und Gesangsarrangements vermittelt hat. Auf Peter Gabriels “Don’t Give Up” ist ein ganz besonderes Gastspiel zu hören: Williams Tochter Hannah ist hier als Sängerin aktiv und liefert ein beachtliches Duett mit ihrem Vater ab.

Die zwölf Stücke sind herausragend arrangiert, oft basslastig und mit virtuosen Percussion-Elementen versehen. Insgesamt eher ruhig gehalten fließt das Album sehr gefällig – zusammengehalten durch Josephs Vocals, die in Stücken wie “Liberty Man” die Stammband TOTO deutlich hervorschimmern lassen. Vieles klingt poppig und gefällig, als hätte Peter Gabriel für manche Titel Pate gestanden.

Beide Alben stehen für sich und werden Fans von TOTO auf ihre Art ansprechen. Wenn man jeden für sich werkeln hört, merkt man allerdings, was die Kombi der beiden für eine Band ausmacht. Die Soloalben sind gut – da gibt es kein vertun. Doch man hätte Steve einige vielfältigere und filigranere Arrangements gewünscht, während Joseph die prägnanten Gitarrenparts fehlen. So macht es absolut Sinn, beiden neuen Alben zu lauschen und sich parallel auf das nächste gemeinsame Werk zu freuen.

Steve Lukather und Joseph Williams – I Found The Sun Again / Denizen Tenant
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Mascot Label Group (Rough Trade) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 um 08:27 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API