Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Aktuelles zu: Somebody's Child

Somebody’s Child – neue Single und Album im Februar

Cian Godfrey aka Somebody’s Child kündigt sein selbstbetiteltes Debüt-Album via Frenchkiss Records für den 03. Februar 2023 an. Nach den bereits veröffentlichten Tracks “Broken Record” und “Sell Out” veröffentlicht er aktuell sein neues Video “We Could Start A War”.

“Somebody’s Child” hat seine Wurzeln in Godfreys Jugend und des Aufwachsens in Dublin. Aufgenommen wurde das Album in den Hackney Road Studios in London mit dem Produzenten Mikko Gordon (The Smile, Arcade Fire).

Das Video ist sowohl eine Widmung und ein Liebesbrief an die Menschen und Orte Dublins als auch eine deutliche visuelle Darstellung der Entwicklung der Stadt (bzw. ihrer Entwicklung) hin zu urbaner Sterilität und Gentrifizierung. Dies ist genau die Kraft, die ihn dazu gebracht hat, Dublin zu verlassen und ein neues Kapitel seines Lebens in London zu beginnen – aber dieser Song wird für immer mit dem Ort verbunden sein, an dem er geschrieben wurde, und das Video dient als Erinnerung an diese Tatsache

Da Musik oft ein Produkt ihrer Umgebung ist, möchte Godfrey den Zuhörern das Bild eines modernen, progessiven Irlands vermitteln – wenn auch eines mit einer anhaltenden Wohnungskrise – und nicht das stereotype Bild, das ausländische Medien oft zeichnen: “We’re not all smoking cigarettes, drinking Guinness around a candle in some pub reading Joyce. We’re a forward thinking group of people who are struggling to afford to live in the place we’re from. This album has been my escape”, sagt Godfrey.

Weiter sagt er: “’We Could Start A War’ is a huge track for us. The original version was a demo I wrote in 20 minutes or so and Shea produced in our little makeshift studio in Dublin. We spent 50 quid on artwork and just put it out, now it’s our biggest song. This is now the real version, I guess. The timing is also serendipitous because the video is about where it was written, and the juxtaposition between beauty in tradition, and the ugly face of gentrification – of which both are in abundance. Now I’ve moved to London, partly because of the result of this – not being able to afford life in my hometown.”

Somebody’s Child hat sich schnell als eine Stimme an der Spitze der neuen Musikszene in Irland etabliert. Frühe Support-Slots in Dublin mit Größen wie Kodaline, Primal Scream und Kaiser Chiefs sowie landesweite Radioplatzierungen und ein Auftritt in der landesweit beliebten Late Late Show haben Cian Godfrey darin bestärkt, die Veröffentlichung von SC bis zum relativ späten Alter von 23 Jahren hinauszuzögern – er hatte sein Handwerk verfeinert und im Vorfeld eine klare Botschaft formuliert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Somebody's Child -

Letzte Aktualisierung am 22.11.2022 um 23:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.