Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu
Urheber/Fotograf: Island Records

Aktuelles zu: The Cranberries

The Cranberries: erweiterte Neuauflage von „To The Faithful Departed“

Der ultimative 1990er Jahre-Meilenstein „To The Faithful Departed“ von The Cranberries erscheint am 13. Oktober via Island/UMe remastered als erweiterte Deluxe-Edition des dritten Studioalbums als 2LP-Set, 3CD-Edition und digital. Zudem gibt es eine Einzel-LP mit dem remasterten Originalalbum. Ursprünglich im Jahr 1996 veröffentlicht, verkaufte sich das Originalalbum seither mehr als sechs Millionen Mal. Hierzulande erreichte das Album Platz 2 der Charts, in sechs weiteren Ländern gar Platz 1, und in den US-Billboard-200 war es der erfolgreichste Longplayer der Band (Platz 4). „To The Faithful Departed“ zählt zu den wichtigsten Meilensteinen in der Karriere von The Cranberries.

„Viele dieser Songs hatte ich davor länger nicht mehr gehört, aber im letzten Jahr habe ich dann ganze Tage damit verbracht, mich wirklich intensiv und aufmerksam mit diesen Aufnahmen zu befassen“, berichtet Schlagzeuger Fergal Lawler. Gewiss seien dabei immer auch Trauer und Schmerz hochgekommen – nach dem tragischen Tod der Sängerin Dolores O’Riordan im Jahr 2018. „So schwer es zum Teil auch war, Dolores’ Stimme zu hören; da kamen auch ganz viele Erinnerungen zurück, die einfach nur schön sind“, so der Schlagzeuger. „Ich war fast schon etwas schockiert, wie viel Kraft in diesen Songs steckt … und was für starke Emotionen sie wecken können.“

Ursprünglich am 30. April 1996 veröffentlicht, bescherte das dritte Studioalbum der irischen Band gleich vier Singlehits – unter anderen den US-Radiohit „Salvation“ (Platz #1 Modern Rock Charts). Für die nun kommende Deluxe-Neuauflage wurde das komplette Originalalbum von John Dent bei Metropolis neu gemastert. Erscheinen wird die Remastered-Variante in der Originalkonfiguration (als 1LP) sowie als erweiterte 2LP- und als 3CD-Edition (mit identischer Tracklist auch digital erhältlich). Zu den vielen Bonustracks der erweiterten Editionen (2LP, 3CD) zählen unter anderem drei bislang unveröffentlichte Album-Demos, die The Cranberries mit Tim Palmer in Paris aufgenommen hatten. Zu den Sleeve-Notes von Eoin Devereux haben alle noch lebenden Bandmitglieder etwas beigesteuert; dazu gibt es reichlich Auszüge aus den Archiven – inklusive früheren Interviews mit der verstorbenen Sängerin.

„Noch während der Tour zum zweiten Album ‚No Need to Argue‘ begannen wir damit, uns über die Aufnahme des Nachfolgeralbums zu unterhalten“, erinnert sich Lawler an die Entstehung des Longplayers. „Wir hatten mit Island Records darüber gesprochen, ob wir mit einem anderen Produzenten ins Studio gehen könnten, und sie schlugen uns Tim Palmer vor, der davor mit Tears for Fears gearbeitet hatte. Also fassten wir den Entschluss, als Test ein paar Demos mit ihm aufzunehmen. In Paris hatten wir ein paar freie Tage, und so nahmen wir dann mit ihm ‚When You’re Gone‘, ‚Free to Decide‘ und ‚I Just Shot John Lennon‘ auf. Tim war wahnsinnig nett, und die Aufnahmen klangen auch super, aber insgesamt fanden wir, dass der Sound eher dem von Steven Street ähnelte [jenem Producer, der die beiden Vorgängeralben der Band produziert hatte] – wo wir doch eigentlich etwas ganz anderes ausprobieren wollten. Da wir so viel auf Tour gewesen waren, schwebte uns eher so ein richtig wuchtiger Live-Sound vor.“

So landeten sie schließlich bei Bruce Fairbairn, der sonst eher deutlich härtere Bands wie Aerosmith, AC/DC und Van Halen produziert hatte. „Nach der Tour machten wir kurz Pause und trafen uns dann mit Bruce und seinem grandiosen Toningenieur Mike Plotnikoff im Windmill Lane Studio in Dublin“, erinnert sich Lawler weiter. „Es war nicht nur für uns, sondern auch für Bruce etwas vollkommen Neues! Er war es schließlich gewohnt, mit richtig harten Heavy-Rock-Acts zu arbeiten, und wir kannten ja davor eigentlich nur die Arbeit mit Steven (Street) – aber es hat von Anfang an extrem gut funktioniert! Bruce und Mike schafften es, genau diesen massiven, druckvollen Live-Sound einzufangen, der uns vorschwebte – besonders bei Liedern wie ‘Salvation’, ‘Hollywood’ und ‘Electric Blue’. Aber auch bei den ruhigeren Songs wie ‘When You’re Gone’, ‘The Rebels’ und ‘Bosnia’ machten die beiden einen fantastischen Job.“

Die 3CD-Edition und deren digitales Pendant enthalten darüber hinaus auch bislang unveröffentlichte Outtakes und frühe Mixes der Albumtracks – sowie gleich zwölf seltene Live-Aufnahmen, die während der „Free to Decide“-Welttournee im Jahr 1996 aufgenommen wurden.

Stars - The Best Of 1992-2002
Stars – The Best Of 1992-2002
  • Media Condition: Mint (M)
  • Sleeve Condition: Mint (M)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 24.06.2024 (Veröffentlichungsdatum) – Island (Universal Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 6.06.2024 um 00:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Bezahlte ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert