Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

DEF LEPPARD live mit “Hysteria” in der Londoner O2 Arena

Def Leppard  •  Hysteria At The O2
Veröffentlichungsdatum: 29.05.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

1977 gab es im englischen Sheffield eine Schülerband namens Atomic Mass. Als Def Leppard eroberten sie kurz darauf von Großbritannien aus ganz Europa und schließlich auch die USA mit einer wegweisenden Mischung aus Hardrock und Heavy Metal. Vor allem zwei Alben gingen in die Musikgeschichte ein und gelten bis heute als Meilensteine des Rock: “Pyromania” aus dem Jahr 1982 und der Nachfolger “Hysteria” (1987). Dazwischen lag ein schwerer Schicksalsschlag, der Drummer Rick Allen ereilte, als er nach einem Verkehrsunfall seinen linken Arm verlor.

Seit ihrer Gründung Ende der Siebziger entwickelte sich die Band von einem reinen Rock-Act zu einer der bekanntesten und innovativsten Melodic Rock-Bands der Welt. Def Leppard gehören zu den fünf einzigen Rockacts der Musikszene, die es geschafft haben mit zwei aufeinanderfolgenden Alben jeweils mehr als zehn Millionen Alben in den USA zu verkaufen.

Das im Dezember 2018 aufgezeichnete Konzert “Hysteria At The O2” präsentiert die britische Band beim Heimspiel im Rahmen der 30-Jahre-Jubiläumstour zum Album, das 1987 erschienen ist. Joe Elliott (Gesang), Phil Collen (Gitarre), Rick Savage (Bass), Vivian Campbell (Gitarre) und Schlagzeuger Rick Allen spielten in der ausverkauften O2 Arena das komplette Album und zahlreiche ihrer größten Hits, darunter “Pour Some Sugar On Me”, “Animal”, “Women” und “Love Bites” sowie im zweiten Konzertblock weitere Klassiker wie “Let’s Get Rocked”, “When Love And Hate Collide” und “Photograph”.

Die Setlist ist damit ebenso phänomenal wie die energiegeladene Performance. Der mir vorliegende Digipack enthält das Konzert auf zwei Silberlingen als Audio-Mitschnitt und in bester Bild- und Tonqualität auf DVD. Ergänzt wird das Ganze um eine Dokumentation zum “Hysteria”-Album.

Diese Veröffentlichung ist schon recht essentiell, doch für Rock-Liebhaber gibt es noch mehr: Das große Set “London To Vegas” enthält noch eine zweite Aufnahme, diesmal aus dem Jahr 2019. So vereint der zweite Mitschnitt “Hits Vegas, Live At Planet Hollywood” ein aus insgesamt 28 Songs bestehendes Live-Set, das nicht nur alle Klassiker der Band beinhaltet, sondern auch seltener gespielte Titel wie “Too Late For Love”, “Billy’s Got A Gun”, “Slang“ oder „Promises”. Die Bühnenpräsenz und Vielseitigkeit der einzelnen Musiker wird insbesondere in der Show in Vegas sichtbar: Zwischen zwei Bühnen und mehreren Videowänden spielte die Band eine starke Show, in deren Verlauf sie auch intime Akustikversionen vorstellte.