Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Metallica-Download-Festival-Hockenheimring

Melissa Etheridge: „One Way Out“ – ein neues Album aus alten Ideen

Melissa Etheridge • One Way Out
VÖ: 01.10.2021
8 von 9 Punkten

Auf „One Way Out“ beweist Rock-Ikone Melissa Etheridge, dass aus alten und bisher unverwendeten Songskizzen ein wunderbar stimmiges neues Album entstehen kann. Auf die Suche nach unveröffentlichtem Material begab sich die Musikerin bereits vor Jahren für ein geplantes Retrospektiv-Boxset, das jedoch nach der Trennung von ihrem Label nie zustande kam. Nun aber nahm sie diese alten Ideen wieder auf und führte sie auf einem Album zusammen, das sich wie ein Querschnitt durch ihre Karriere anhört.

Der Titeltrack „One Way Out“ beginnt mit rockigen Gitarren und bluesig jammernder Mundharmonika und mündet in ein intensives instrumentales Outro: Der perfekte Opener und vor allem auch wie geschaffen für die große Bühne. Die zweite Singleauskopplung „As Cool As You Try“ ist ein toller Song über Identität und Selbstbewusstsein – und hier lohnt sich ein Blick auf das dazugehörige coole Video, das in einem Pub in Los Angeles gedreht und von den ersten Auftritten der Künstlerin in kleinen Bars inspiriert wurde.

Insgesamt dominieren die rockigen Titel, in denen sich die Sängerin von ihrer starken und selbstbewussten Seite zeigt, manchmal sogar mit der trotzigen Attitüde eines Teenagers, wie in „Save Myself“ oder „That Would Be Me“. Aber auch bei der gereiften Melissa wirkt diese Attitüde noch ehrlich und authentisch, und wie sie selbst sagt, war es teilweise auch sehr befreiend, frustrierende Erlebnisse aus den 90ern nun nochmal musikalisch verarbeiten zu können. Zwischendurch wird es auf dem Album auch mal ruhiger und nachdenklicher, etwa mit „I´m No Angel Myself“ oder mit dem ganz im Gegensatz zu seinem Titel erstaunlich sanften „Wild Wild Wild“. Abgerundet wird die Zeitreise mit zwei Live-Versionen: „You Have No Idea“ und „Life Goes On“, beide aufgenommen 2002 bei einem Konzert im Roxy in Los Angeles.

„One Way Out“ ist definitiv das richtige Album für alle Fans, denen Melissa Etheridge in den letzten Jahren vielleicht etwas zu ruhig geworden ist. Hier dreht sie nochmal richtig auf und macht Lust darauf, sie live zu erleben. Momentan tourt sie zwar nur in den Staaten; Fans weltweit können aber auf www.etheridgetv.com ausgewählte On The Road- Konzerte mitverfolgen.