Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

Epische Melodien aus den bekanntesten Videospielen: „Gaming in Symphony“

Eímear Noone  •  Gaming in Symphony
Veröffentlichungsdatum: 21.02.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Wie bekommt man die Kids, die ihre Freizeit mit dem Zocken von Computerspielen und dem Anschauen von YouTube-Videos verbringen, dazu, sich orchestrale Musik anzuhören? Es bringt wohl nichts, sie gegen ihren Willen ins nächste Sinfoniekonzert mitzuschleppen. Der aufgezwungene Musikunterricht hat seine besten Tage auch erlebt und sorgt höchstens noch für ein müdes Lächeln.

Doch halt: Die Irin Eímear Noone  und die Dänische Radio-Sinfonie hatten eine Idee. Mit ihrem Soundtrack für World of Warcraft gewann Eímear Noone den Hollywood Music in Media Award für Best Video Game Score sowie fünf Nominierungen für die Annual Game Music Awards 2014. Für ein ganz besonderes Livekonzert in Kopenhagen hat sie diesen Aspekt ihres musikalischen Schaffens noch ausgebaut und präsentiert die Soundtracks beliebter Computerspiele live mit großem Orchester.

“Gaming in Symphony“ ist ein monumentales Konzert des Dänischen Radio-Sinfonieorchesters mit dem Dänischen Sinfoniechor und mehreren Solisten unter der Leitung von Eímear Noone. Die Blu-ray des Konzerts erschien bereits letztes Jahr, jetzt folgt die CD.

Wenn ich auch selbst nicht einmal ein Gelegenheitsspieler bin, so sind mir die vertretenen Games doch ein Begriff: Assassin’s Creed, Streetfighter, Halo, Call of Duty, Final Fantasy und natürlich World of Warcraft sind mit ihren musikalischen Themen dabei. Man hört emotionale Soundtracks mit einem fantastischen Orchester, starken chorischen Passagen und sehr guten Solisten. Wahre Zocker genießen die Musik vermutlich auf einer anderen Ebene, aber auch als Liebhaber guter klassischer Stücke kann man sich in den Arrangements und der musiklaischen Umsetzung durchaus wiederfinden. Mal was anderes – und hervorragend umgesetzt!