Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Joel Brandenstein "Schwarz & Bunt"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

Für schöne und verregnete Tage

Joel Brandenstein begann seine Karriere vor zwölf Jahren auf YouTube. Mittlerweile begeistert er fast 800.000 monatliche Spotify-Hörer*innen, knapp 500.000 Facebook-Follower sowie über 535.000 YouTube-Subscriber, die seine Videos bisher mehr als 280 Millionen Mal geklickt haben – so bauen sich musikalische Karrieren heutzutage auf. Und 2023 macht Joel Brandenstein nun den nächsten Schritt auf seinem Weg und veröffentlicht das dritte Studioalbum „Schwarz & Bunt“.

Wie der Albumtitel kommen auch die Songs zu uns. Es gibt schöne Tage und verregnete, Höhen und Tiefen. Brandenstein arrangiert wundervolle Popsongs, die oft hart an der Grenze zum Schlager balancieren, aber nie im Kitsch versinken. Meist begleitet er sich mit sanften Pianomelodien, die aber auch mal in orchestrale, streichertriefende Arrangements ausarten können.

Die Geschichten sind emotional und nostalgisch. Auf „Wegen dir“ gibt er sehr bewegende persönliche Einsichten und wendet sich an seine verstorbene Mutter. Über guten Zeiten können manchmal dunkle Schatten liegen, wie er mit zwischen den Stilen angesiedelten Hybrid-Songs wie dem optimistischen Mutmacher-Song „Wolkenkratzer“ oder dem bittersüß-tanzbaren „Sorry“ zeigt. Auf „Schwarz & Bunt“ stehen beide Gefühlsfacetten des Musikers gleichberechtigt nebeneinander: Emotionale, tief berührende Klavierballaden und moderne Einflüsse aus Pop, HipHop und Dance.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Bei dem Stück STREICHHOLZ IM REGEN hatte ich lange das Bild einer flackernden Flamme im Kopf“, so Joel. „Oftmals spürt man schon lange vorher, dass es mit einer Beziehung zu Ende geht. Doch man will sich einfach nicht damit abfinden und hält das Feuer noch irgendwie am Leben, obwohl im Grunde nichts mehr zu retten ist. WOLKENKRATZER handelt davon, sich wieder dem Leben zu öffnen – mit eine der wichtigsten Hauptbotschaften des Albums. Es geht darum, seine Zweifel zu besiegen und einfach einen weiteren Schritt auf seinem Pfad zu machen.“

Nach dem dramatischen „Höhenangst“ endet das Album mit der eindringlichen Klavierballade „Fertig mit dir“ – einer selbstreinigenden Abrechnung mit einem ehemals geliebten Menschen. Und alles andere als ein Happy-End, doch das würde wohl auch niemand von Joel Brandenstein erwarten. „Ich bin eben durch und durch Melancholiker“, so der Musiker. „Heartbreak ist einfach mein größtes Talent.“

Das Album lebt vom Kontrast und der stilistischen Vielfalt. Brandenstein hat eine starke, leidenschaftliche Stimme, die er perfekt einzusetzen weiß. Dazu teils tiefgründige, teils poppige Arrangements. Eine absolut starke Mischung!

Keine Produkte gefunden.