Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Travis "The Invisible Band (20th Anniversary Reissue) "

Unsere Wertung: 9 von 9 Punkten.

Aus der Unsichtbarkeit ins Licht

Im Zuge des weltweiten Singlehits “Why Does It Always Rain on Me?” hätten Travis auch schnell zum One-hit-wonder werden und in Vergessenheit geraten können. Doch das ist zum Glück nicht passiert. Das Album “The Man Who” mit besagtem Radioklassiker schaffte Platz 1 in UK und hielt sich lässige 135 Wochen in den Charts. Das Nachfolgealbum brachte den Erfolg dann auch nach Europa. “The Invisible Band” schaffte Platz 3 in Deutschland und Platz 2 in Österreich. Die Band ist weltweit sichtbar geworden.

Auch “The Invisble Band” (2001) enthielt mit “Sing” einen Gassenhauer für den Mainstream. Damit war der Grundstock für eine nachhaltige Karriere gelegt. Das Multi-Platin-Album wird zur Feier seines 20-jährigen Bestehens neu aufgelegt. Die Deluxe Edition enthält das Originalalbum, das von Tontechnikerin Emily Lazar neu gemastert wurde, alle originalen B-Seiten und eine Auswahl an bisher unveröffentlichten Demos, Live-Sessions und alternativen Takes.

Der Albumtitel war ein Seitenhieb auf die Tatsache, dass viele Menschen den Song “Why Does It Always Rain on Me?” kannten, aber nichts über die Band dahinter wussten. Selbstironisch bezeichnete man sich als “unsichtbare Band”, aber das war natürlich pures Understatement. Travis hatten sich im Britpop längst einen Namen gemacht und konnten ihr drittes Werk entspannt angehen. Kultig ist der Titel allemal – ebenso wie das geniale Cover, auf dem man die Bandmitglieder erst auf den zweiten oder dritten Blick entdeckt.

Alle Songs wurden von Sänger Fran Healy geschrieben, der damit für viele das perfekte 45-Minuten-Album geschaffen hat. Es gab nach “Sing” mit “Side” und “Flowers In The Window” zwei weitere Singlehits, doch das war gar nicht der ausschlaggebende Punkt. “The Invisible Band” funktionierte als Gesamtkonzept und wurde zum Inbegriff des gelungenen Indiepop der Jahrtausendwende.

CD 2 glänzt mit einigen Raritäten. “Ring Out the Bell”, “You Don’t Know What I’m Like” und  “Beautiful” sind Bonustracks der Veröffentlichungen in Australien, USA und Japan. “Killer Queen” kommt als recht geniales Queen-Cover, das vor allem eine Hommage ist, da es dem Original sehr ähnelt.

Die Liveversionen wie “Driftwood (Live At Barrowlands)” oder das Beatles-Cover “Here Comes The Sun (Live At Top Of The Pops Award)” klingen absolut solide und zum Schluss gibt es noch einige bisher unveröffentlichte Demoversionen sowie “Flower In The Window” in einer feinen Akustikversion. Mit diesen Ergänzungen wird der Release absolut zur runden Sache.

Das Album erscheint in der mir vorliegenden 2-CD-Version als Digipack mit edel gestaltetem Booklet, das zwar keine Songtexte enthält, aber kurze Statements aller Bandmitglieder und etwas ausführlichere Liner Notes des Produzenten Nigel Godrich.

Frontmann Fran Healy sagt: “The Invisible Band ist 20! Ich hatte mir das ganze Album schon eine Weile nicht mehr angehört. Es ist ein wunderbares Werk, von den großen Singles wie ‘Sing’ und ‘Flowers in the Window’ bis zu ‘Afterglow’ und ‘Last Train’. Mit 20 Jahren klingt es großartig! Wir nehmen es auch mit auf Tournee. Wir freuen uns wirklich darauf, wieder live zu spielen.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Travis – The Invisible Band (20th Anniversary Reissue)
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Concord Records (Universal Music) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 9.01.2022 um 04:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.